Stangenbohnen ernten und schneiden

Stangenbohnen können je nach Sorte und Aussaatzeitpunkt ab Juli oder August geerntet werden. Die Erde können Sie per Hand oder mit der Schere erledigen. Wie Sie Ihre Stangenbohnen schneiden und anschließend in der Küche verarbeiten, erfahren Sie hier.

stangenbohnen-schneiden
Bei fadenlosen Stangenbohnen genügt es, die Spitzen abzuschneiden

Stangenbohnen zur Ernte schneiden oder abknipsen?

Ob Sie Ihre Stangenbohnen per Hand oder per Schere oder Messer entfernen, ist im Prinzip Ihnen überlassen. Das Abknipsen per Hand geht etwas schneller, allerdings können die Bohnen die Haut empfindlicher Personen reizen. Das Abknipsen der Bohnen per Hand mit Handschuhen ist nicht empfehlenswert.
Wenn Sie Ihre Stangenbohnen abschneiden wollen, achten Sie darauf, dass das von Ihnen verwendete Schneidewerkzeug sauber und scharf ist.

Lesen Sie auch

Tipps

Wer Zeit und Arbeit sparen möchte, der sollte die Stangenbohnen knapp unterhalb der Hütchen, welche die Stangenbohne mit der Pflanze verbinden abschneiden. Dieser harte Teil muss vor dem Kochen sowieso entfernt werden.

Die Stangenbohnen in der Küche schneiden

Vor dem Kochen sollten Sie Ihre Stangenbohnen schneiden. Dabei werden vor allem zwei Dinge entfernt:

  • die Hütchen mit Spitzen und Stielen
  • eventuelle Fäden

So gehen Sie dabei Schritt für Schritt vor

  1. Waschen Sie Ihre Stangenbohnen zunächst gründlich unter klarem Wasser.
  2. Schneiden Sie dann mit einem scharfen Messer mit gerader Klinge auf einem Holzbrett die Stiele und Spitzen ab. Verwenden Sie dafür unbedingt ein Brettchen, sonst schneiden Sie sich mit Sicherheit nach und nach in die Haut.
  3. Sind Ihre Stangenbohnen fadenhaltig, ziehen Sie mitsamt der Spitze den Faden auf einer Seite komplett ab.
  4. Ziehen Sie dann den Faden auf der anderen Seite von der unteren Spitze her ab.
  5. Sind Ihre Stangenbohnen sehr lang, ist es sinnvoll, die Bohnen zu halbieren.

Tipps

Wenn Sie sich das Entfernen der lästigen Fäden ersparen wollen, säen Sie doch im nächsten Jahr eine fadenlose Stangenbohnensorte aus! Hier finden Sie einen Überblick über die leckersten Sorten ohne Fäden.

Stangenbohnen haltbar machen

Sie haben zu viele Stangenbohnen geerntet? Dann machen Sie sie doch haltbar! Diese Möglichkeiten haben Sie:

  • Stangenbohnen einfrieren: Dazu blanchieren Sie die Bohnen kurz und geben sie dann Gefriertüten oder –boxen.
  • Stangenbohnen einkochen: Nach dem Weichkochen werden die Bohnen in Gläsern luftdicht verschlossen.
  • Stangenbohnen trocknen: Auch grüne Bohnen können getrocknet werden, an der Luft oder im Backofen. Sie sind dann mehrere Monate haltbar

Text: Sara Müller
Artikelbild: VICUSCHKA/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.