Welche Wandstärke sollte das Gartenhaus haben?

Gartenhäuser gibt es nicht nur in vielfältigen Ausführungen, sondern auch mit unterschiedlichsten Wandstärken. Diese richtet sich nach der geplanten Nutzung und reicht von einem Zentimeter für einen einfachen Geräteschuppen bis hin zu zehn Zentimeter für robuste Lauben, die als Ferienhaus genutzt werden.

gartenhaus-wandstaerke
Wie dick die Wand sein sollte, hängt von der gewünschten Nutzung des Gartenhauses ab

Der Schuppen

Dient das Gartenhaus (142,99€ bei Amazon*) lediglich als geschlossener Abstellraum für den Rasenmäher, Gartengeräte oder Fahrräder, genügt die einfachste und kostengünstigste Ausführung. Die Wandstärke sollte sich in diesem Fall zwischen einem und zwei Zentimeter bewegen.

Lesen Sie auch

Das Gartenhaus im Schrebergarten

Dient die Laube nur in den Sommermonaten als zweites Wohnzimmer, in dem Sie gelegentlich eine Nacht verbringen oder mit Freunden feiern, sollte die Wandstärke zwei bis vier Zentimeter betragen. Bereits ab dieser Stärke können Sie von den positiven Eigenschaften des Naturmaterials profitieren: Bei hohen Außentemperaturen ist es im Häuschen angenehm frisch, in den kühlen Abendstunden hingegen etwas wärmer als auf der Terrasse.

Das Gartenhaus als zweites Wohnzimmer

Möchten Sie das Gartenhaus ganzjährig nutzen, ist eine gute Raumatmosphäre von großer Bedeutung. Diese beeinflusst nicht nur die Stabilität des Hauses, sondern auch die wärmedämmenden Eigenschaften.

Halten Sie sich auch im Winter gerne in der Laube auf, sollte die Wandstärke mindestens 4 Zentimeter betragen. Sehr hochwertige Wochenendlauben weisen häufig sogar eine Wandstärke von bis zu zehn Zentimeter auf. Zusätzlich können Sie das Haus dämmen, sodass es dort selbst bei tiefen Minusgraden kuschelig warm wird.

Und welches Holz eignet sich?

Die beliebtesten Holzarten beim Bau von Gartenhäusern sind:

  • Kiefer
  • Fichte
  • Lärche

Gerade für die Außenfassade wird gerne die etwas teurere Lärche verwendet, da es sich hier um eine sehr widerstandsfähige Holzart handelt. Vorteil dieses Holzes: Es verwittert kaum und muss nicht zwingend lasiert werden.

Tipps

Gartenhäuser mit einer Wandstärke von vier Zentimeter und mehr sind frostfrei, sodass Sie sich hervorragend zur Überwinterung von empfindlichen Pflanzen eignen.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: colin13362/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.