So pflegen und pflanzen Sie die Gartenamaryllis richtig

Die Gartenamaryllis setzt im Sommer mit fulminanter Blütenpracht fort, was die Amaryllis belladonna im Winter als Zimmerpflanze zelebriert. Dieser Umstand wirft Fragen auf rund um die fachgerechte Kultivierung. Erkunden Sie hier kompakte, praxisnahe Antworten zum richtigen pflegen und pflanzen einer Crinum.

Gartenamaryllis im Garten
Die Gartenamaryllis bringt einen exotischen Touch ins Gartenbeet
Früher Artikel Wann ist Pflanzzeit für die Gartenamaryllis? Nächster Artikel Wie überwintert die Gartenamaryllis unbeschadet?

Wann ist Pflanzzeit?

Im Mai öffnet sich der Zeitkorridor für die Pflanzung einer Gartenamaryllis. In winterrauen Lagen fällt der Startschuß für die Pflanzzeit Mitte Mai, wenn die Gefahr verspäteter Bodenfröste überstanden ist.

Lesen Sie auch

Welchen Standort präferiert die Gartenamaryllis?

Eingewandert aus den sonnendurchfluteten Regionen Südafrikas, möchte die Hakenlilie an diesem Standort ihren Platz einnehmen:

  • Sonnige, warme und windgeschützte Lage
  • Frisch-feuchter Boden mit gutem Wasserabzug
  • Nahrhaftes Erdreich, humos und locker

Damit die majestätischen Trichterblüten nicht unter praller Sonne verschmachten, wählen Sie vorzugsweise einen Standort mit leichter Beschattung zur Mittagszeit.

Worauf ist beim Pflanzen zu achten?

Dreh- und Angelpunkt der korrekten Pflanzung ist eine leicht schräge bis liegende Ausrichtung der Blumenzwiebel. Pflanzen Sie eine Gartenamaryllis bitte so tief ein, dass der Zwiebelhals noch zu sehen ist. Diese Technik stellt sicher, dass kein Wasser über die Zwiebelspitze ins Innere gelangt und jede Hoffnung auf eine Blüte zunichte macht.

Wie gieße und dünge ich die Hakenlilie richtig?

Der Wasser- und Nährstoffhaushalt einer Gartenamaryllis ist auf Mäßigung ausgerichtet. Gießen Sie die tropische Blütengrazie erst dann, wenn das Erdreich an der Oberfläche gut angetrocknet ist. Gedüngt wird vorzugsweise mit Kompost und Hornspänen.(6,39€ bei Amazon*) Von Mai bis Juli arbeiten Sie alle 2 Wochen das organische Material leicht in den Boden ein und gießen nach.

Ist die Gartenamaryllis winterhart?

Temperaturen von deutlich unter dem Gefrierpunkt bringen jede Gartenamaryllis zuverlässig zur Strecke. Graben Sie die Blumenzwiebeln daher vor dem ersten Frost aus, um diese dunkel, trocken und frostfrei zu überwintern. Verweilen die Knollen den Winter hindurch im Kübelsubstrat, gießen Sie ab und zu, damit sie nicht vollständig vertrocknen.

Tipps

Als steriler Hybride Crinum powellii, kann die Gartenamaryllis nicht durch Aussaat vermehrt werden. Dieser Umstand stört wenig, da die Blumenzwiebel fleißig Tochterzwiebeln hervorbringt. Für die Nachzucht weiterer Exemplare schneiden Sie die Brutzwiebeln im Herbst oder Frühjahr ab. Eingepflanzt in nährstoffreiches, lockeres Substrat, verwandeln sie sich im Handumdrehen in prächtige Jungpflanzen.


Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.