Erbsen

Die besten Erbsen Sorten für jeden Geschmack & Anbau

Artikel zitieren

Erbsen gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten im Garten. Dieser Artikel stellt die drei Hauptgruppen von Gartenerbsen vor und gibt Tipps zur Sortenauswahl.

Erbsen Sorten

Sorten von Erbsen: Unterteilung in drei Gruppen

Gartenerbsen lassen sich in drei Hauptgruppen einteilen: Palerbsen, Markerbsen und Zuckererbsen. Welche Gruppe für Ihren Garten geeignet ist, hängt von der geplanten Verwendung der Erbsen ab.

Lesen Sie auch

Palerbsen: Reich an Stärke

Palerbsen, auch Schalerbsen genannt, sind für ihren hohen Stärkegehalt bekannt. Sie eignen sich besonders zum Trocknen und zur späteren Verwendung in Suppen oder Pürees. Die Hülsen der Palerbsen haben eine Innenhaut und sind somit nicht für den Frischverzehr geeignet. Werden sie jedoch früh geerntet, können sie ähnlich wie Markerbsen als frisches Gemüse verwendet werden.

Bekannte Palerbsensorten:

  • Blauschwokker: Altbewährte niederländische Sorte mit blauen Hülsen und robustem, ertragreichem Wachstum.
  • Kleine Rheinländerin: Mittelfrühe, robuste Sorte mit dunkelgrünen Hülsen, großen Kernen und einer Wuchshöhe von 30 bis 40 cm.
  • Allerfrüheste Mai: Sehr frühe Sorte mit guten Erträgen und gutem Geschmack.
  • Frühe Harzerin: Frühe Sorte mit einer Entwicklungszeit von etwa 79 Tagen und robustem Wachstum.
  • Feltham First: Kompakte, frühreifende Sorte ohne Rankhilfe mit tiefgrünen Hülsen.
  • Primavil: Weitere frühe Sorte mit guten Erträgen.
  • Germana: Mittelfrühe, ertragreiche Sorte mit gutem Geschmack.

Markerbsen: Frischer Geschmack mit höherem Zuckergehalt

Markerbsen sind die klassischen Erbsen, die oft tiefgekühlt oder in Dosen angeboten werden. Sie sind frisch aus dem Garten besonders aromatisch. Im Gegensatz zu Zuckererbsen haben Markerbsen eine Innenhaut und sind daher nicht für den Verzehr mit Schale geeignet.

Beliebte Markerbsensorten:

  • Exzellenz: Ertragreiche Sorte mit guter Fruchtqualität.
  • Markana: Spätreife, robuste Sorte mit einer Wuchshöhe von 60 cm, die tolerant gegenüber Mehltau ist.
  • Grandera: Mittelfrühe Sorte mit gutem Aroma und Fusarium-Toleranz, Wuchshöhe 70 bis 80 cm.
  • Sublima: Mittelspäte Sorte mit hohen Erträgen und Krankheitsresistenz.
  • Wunder von Kelvedon: Mittelfrühe, ertragreiche Sorte mit guter Wuchshöhe und Aroma.
  • Tom Thumb: Kompakt wachsende Sorte, ideal für Töpfe, nur 20 cm hoch.
  • Sima: Wintermarkerbse, die im Oktober ausgesät und ab Ende Mai geerntet wird.
  • Vitara: Eignet sich für den Anbau von Frühjahr bis Herbst und ist resistent gegen Fusarium und Mehltau.
  • Novelia: Mittelfrühe, robuste Sorte, gut zum Einfrieren geeignet.
  • Maxigolt: Mittelspäte, ertragreiche Sorte mit Fusarium-Resistenz.
  • Ambassador: Robust gegen Mehltau, mittelfrühe Sorte.
  • Jumbo: Ertragreiche, mittelspäte Sorte mit gutem Geschmack.
  • Karina: Mittelfrühe Sorte, ideal zum Tiefkühlen.
  • Gloriosa: Frühreife Sorte, hoher Ertrag auch unter ungünstigen Bedingungen.
  • Evita: Mittelfrühe, robuste Sorte mit gutem Aroma.

Zuckererbsen: Ein beliebtes Sommergemüse

Zuckererbsen haben keine Innenhaut und eine zarte Hülse, die frisch verzehrt und mit Hülse verarbeitet werden kann. Sie haben einen hohen Zuckergehalt und sollten schnell verarbeitet werden, da sich der Zucker sonst in Stärke umwandelt.

Zu den beliebten Zuckererbsensorten gehören:

  • Norli: Kompakt wachsende, ertragreiche Sorte für Balkon oder Terrasse.
  • Ambrosia: Ertragreiche Sorte mit großen Körnern und gutem Aroma.
  • Halbhoch Normand: Frühe Sorte mit hellgrünen Schoten und gelben Körnern.
  • Vroege Hendriks: Sehr frühe, robuste Sorte mit einer Wuchshöhe von 120 bis 170 cm.
  • Delikata: Widerstandsfähige Sorte, die früh geerntet werden muss, um sie mit Schale verzehren zu können.

Kaufkriterien für Erbsensamen: So wählen Sie die richtige Sorte

Beim Kauf von Erbsensamen kommt es nicht nur auf die Gruppe der Erbsen an. Wichtige Kriterien sind hohe Erträge, guter Geschmack, frühe Ernte oder Resistenz gegen Krankheiten.

Hohe Erträge

Diese Sorten erzielen hohe Erträge:

  • Palerbsen: Blauschwokker, Primavil, Germana
  • Markerbsen: Exzellenz, Grandera, Wunder von Kelvedon
  • Zuckererbsen: Ambrosia, Norli

Guter Geschmack

Sorten mit gutem Geschmack:

  • Palerbsen: Allerfrüheste Mai, Germana
  • Markerbsen: Tom Thumb, Gloriosa, Jumbo, Evita
  • Zuckererbsen: Vroege Hendriks

Frühe Ernte

Für eine frühe Ernte eignen sich:

  • Palerbsen: Frühe Harzerin, Feltham First, Allerfrüheste Mai
  • Markerbsen: Gloriosa
  • Zuckererbsen: Vroege Hendriks

Robustheit und Resistenz gegen Krankheiten

Widerstandsfähige und krankheitsresistente Sorten umfassen:

  • Palerbsen: Feltham First
  • Markerbsen: Grandera, Sublima, Vitara
  • Zuckererbsen: Vroege Hendriks