zuckerschoten-einfrieren
Zuckerschoten sollten vor dem Einfrieren blanchiert werden

Eingefrorene Zuckerschoten für knackigen Genuss rund ums Jahr

Frische Zuckerschoten haben nur für kurze Zeit im Frühsommer Saison. Ihre Ernte oder die günstig im Supermarkt erstandenen Schoten können Sie jedoch durch Einfrieren haltbar machen und so zu jeder Jahreszeit genießen.

Was sind Zuckerschoten und wofür werden sie verwendet?

Bei Zuckerschoten handelt es sich um unreif geerntete Erbsenschoten. Das heißt: Die Erbsen sind noch nicht ausgereift, es befinden sich also winzig kleine Erbschen in den flachen Hülsen. Wie der französische Begriff „Mange-tout“ („iss alles“) verrät, können Zuckerschoten vollständig gegessen werden. Die Begriffe Kaiserschote und Zuckererbse bezeichnen das gleiche Gemüse.
Zuckerschoten schmecken kurz gegart beispielsweise in frischen Pfannengerichten, können aber auch roh verzehrt werden, beispielsweise als knackig-süße Zutat in Salaten.

Zuckerschoten vorbereiten

Vor der weiteren Verarbeitung oder dem Einfrieren, müssen die Zuckerschoten geputzt werden:

  1. Waschen Sie die Schoten gründlich ab und tupfen Sie sie mit einem Küchentuch trocken.
  2. Schneiden Sie beide Enden der Zuckerschote ab: den Blüten- sowie den Stielansatz.
  3. Manche Sorten haben einen seitlich verlaufenden festen Faden. Falls nötig, ziehen Sie diesen ab.
  4. Wenn gewünscht, können Sie die Zuckerschoten vor dem Einfrieren Halbieren oder Dritteln, um gleich die richtige Größe für die spätere Verarbeitung zu erhalten.

Zuckerschoten blanchieren und einfrieren

Um die schöne grüne Farbe und die knackige Konsistenz der Zuckerschoten zu erhalten, sollten Sie sie vor dem Tiefkühlen blanchieren. So kommt auch die Süße der Schoten am besten zur Geltung.

  1. Bringen Sie kräftig gesalzenes Wasser zum Kochen.
  2. Lassen Sie die Zuckerschoten darin drei Minuten lang sprudelnd kochen.
  3. Seihen Sie die Schoten ab und legen Sie sie für einen Moment in Eiswasser. So garen sie nicht weiter und erhalten ihre Farbe.
  4. Füllen Sie die vollständig ausgekühlten und abgetrockneten Zuckerschoten in Gefrierbeutel oder gefriergeeignete Boxen mit Deckel.
  5. Verschließen Sie die Behältnisse sorgfältig, beschriften Sie sie mit dem Einfrierdatum und stellen Sie sie bei -18 °C ins ***-Gefrierfach.

Gefrorene Zuckerschoten auftauen und verarbeiten

Wenn Sie die Schoten für ein kaltes Gericht verwenden möchten, holen Sie einfach das Tiefkühlbehältnis am Vorabend aus dem Gefrierfach und stellen Sie es ungeöffnet in den Kühlschrank. So können die Zuckerschoten langsam und schonend auftauen, ohne dass sich schädliche Keime auf ihnen vermehren können.
Wenn Sie die Zuckerschoten erhitzt verwenden möchten, verarbeiten Sie sie gefroren: Geben Sie die Zuckerschoten einfach in den Kochtopf oder die heiße Pfanne. Nach wenigen Minuten sind sie erwärmt und garen gemeinsam mit dem übrigen Gericht.
Tiefgekühlte Zuckerschoten sollten Sie nach spätestens einem Jahr verbrauchen, da sie anderenfalls mit der Zeit ihre appetitliche Konsistenz und ihren Geschmack verlieren.

Text: Gartenjournal.net Artikelbild: naramit/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10