Zuckererbsen

Zuckerschoten einfrieren und länger genießen: So geht’s

Artikel zitieren

Frisch geerntete Zuckerschoten lassen sich einfach einfrieren und stehen so auch außerhalb der Saison zur Verfügung. Dieser Artikel beschreibt die notwendigen Schritte vom Blanchieren bis zum Einfrieren, um die Qualität und den Geschmack der Zuckerschoten optimal zu erhalten.

zuckerschoten-einfrieren
Zuckerschoten sollten vor dem Einfrieren blanchiert werden

Blanchieren: Farberhalt und längere Haltbarkeit

Das Blanchieren ist ein unverzichtbarer Schritt beim Einfrieren von Zuckerschoten. Durch das kurze Eintauchen in kochendes Wasser werden Enzyme inaktiviert, die für Farb- und Geschmacksverlust verantwortlich sind. So bleiben die Zuckerschoten auch nach dem Auftauen knackig, grün und aromatisch.

Lesen Sie auch

Zuckerschoten vorbereiten

Waschen Sie die Zuckerschoten gründlich und schneiden Sie die Enden ab. Entfernen Sie die seitlichen Fäden und schneiden Sie bei Bedarf die Schoten in kleinere Stücke, um die spätere Zubereitung zu erleichtern.

Blanchieren

Bringen Sie in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen. Geben Sie die vorbereiteten Zuckerschoten hinein und blanchieren sie für 2 bis 3 Minuten. Schrecken Sie die Schoten anschließend in Eiswasser ab, um den Garprozess zu stoppen und die Farbe zu erhalten.

Trocknen lassen

Lassen Sie die Zuckerschoten gut abtropfen und trocknen Sie sie anschließend mit einem sauberen Küchentuch ab.

Einfrieren der Zuckerschoten

Nach dem Blanchieren und Trocknen sind die Zuckerschoten bereit zum Einfrieren.

Geeignete Behältnisse

Für das Einfrieren eignen sich Gefrierbeutel, Gefrierdosen oder vakuumierte Beutel. Achten Sie darauf, dass die Behältnisse luftdicht verschlossen werden, um Gefrierbrand zu vermeiden.

Portionsweise einfrieren

Frieren Sie die Zuckerschoten portionsweise ein, sodass später nur die Menge aufgetaut werden muss, die Sie tatsächlich benötigen. Beschriften Sie die Behältnisse mit dem Einfrierdatum und dem Inhalt.

Einfrieren im Tiefkühlfach

Lagern Sie die Zuckerschoten im Tiefkühlfach bei einer Temperatur von -18 °C. So bleiben sie bis zu 24 Monate haltbar, wenngleich sie innerhalb eines Jahres am geschmackvollsten bleiben.

Auftauen und Zubereiten

Wie Sie die aufgetauten Zuckerschoten verwenden, hängt von der gewünschten Zubereitungsart ab.

Auftauen im Kühlschrank

Für kalte Gerichte wie Snacks oder Salate legen Sie die gefrorenen Zuckerschoten im Gefrierbehältnis am Tag zuvor in den Kühlschrank. So tauen sie langsam und schonend auf.

Auftauen in der Pfanne oder im Wok

Für warme Gerichte wie Wokgemüse oder Pfannengerichte geben Sie die gefrorenen Zuckerschoten direkt in die heiße Pfanne oder den Wok. Innerhalb weniger Minuten garen sie zusammen mit den anderen Zutaten.

Auftauen in kochendem Wasser

Um die Zuckerschoten in kochendem Wasser aufzutauen, geben Sie die gefrorenen Schoten in ein Sieb und tauchen sie für etwa eine Minute in kochendes Wasser. Lassen Sie sie anschließend gut abtropfen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: naramit / Shutterstock