Darf ich meinen Elefantenfuß einfach absägen?

In der Natur wird der aus der Gegend von Mexiko stammende Elefantenfuß bis zu neun Meter hoch. Diese Größe erreicht er natürlich nicht in einem Wohnzimmer, aber trotzdem kann er zu groß für das Fensterbrett werden.

elefantenfuss-absaegen
Ein Elefantenfuß verträgt auch einen Radikalschnitt

Wenn Ihr Elefantenfuß tatsächlich zu groß wird, dann können Sie den Baum tatsächlich kappen und auf die für Sie angenehme Größe beschneiden. Bevor Sie jedoch zur Säge greifen, sollten Sie bedenken, dass es einige Zeit dauern wird, bis der Elefantenfuß wieder eine ähnliche Größe erreicht.

Lesen Sie auch

Wie schnell wächst ein Elefantenbaum eigentlich?

Der Elefantenfuß gehört zu den sehr langsam wachsenden Zimmerpflanzen. Er wird etwa anderthalb bis zwei Meter groß. Dafür benötigt die jedoch etwa 20 Jahre. Dadurch erklärt sich auch, dass ein etwa 50 bis 60 Zentimeter großer Elefantenfuß deutlich teurer ist als eine Minipflanze.

Was sollte ich beim Absägen beachten?

Wenn Sie Ihren Elefantenfuß absägen, dann bilden sich an der Schnittstelle in der Regel mehrere (meist zwei bis drei) neue Austriebe. Damit durch die eventuell recht große Schnitt- oder Sägefläche keine Krankheitskeime eindringen können, sollten Sie unbedingt gut gesäubertes und geschärftes Werkzeug benutzen und die Wunde verschließen.

Braucht der abgesägte Elefantenfuß eine besondere Pflege?

Je nach dem, wie sehr Sie Ihren Elefantenfuß gekürzt haben, ändert sich der Wasser- und Nährstoffbedarf der Pflanze zum Teil erheblich. Die Verdunstung von Feuchtigkeit erfolgt über die Blätter. Je weniger Blätter nach dem Schnitt vorhanden sind, desto weniger Wasser benötigt der Elefantenfuß nun. In seinem dicken Stamm speichert er außerdem Wasser und Nährstoffe.

Schränken Sie daher unbedingt das Gießen und auch das Düngen nach dem Kappen des Elefantenfußes ein. Tun Sie das nicht, dann droht Staunässe, schlimmstenfalls mit einem Aufweichen des Stamms und Wurzelfäule.

Das Wichtigste in Kürze:

  • kappen erlaubt
  • saubere und scharfe Säge verwendet
  • große Wunden verschließen
  • vorerst noch weniger gießen und nicht düngen

Tipp

Wollen Sie Ihrem frisch gekürzten Elefantenfuß etwas Gutes tun, dann schränken Sie das Gießen und Düngen unbedingt ein.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: SzB/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.