Was gibt es beim Pflanzen von Duftrosen zu beachten!

Duftrosen - das können sowohl Strauchrosen als auch Edelrosen, Ramblerrosen und Bodendeckerrosen sein. Wie pflanzt man sie jedoch richtig, wenn man nicht weiß wie? Im Nachfolgendem finden Sie die Antworten auf alle essentiellen Fragen!

Duftrosen einpflanzen
Duftrosen bevorzugen wie alle Rosenarten einen sonnigen Standort

Welchen Standort brauchen Duftrosen?

Duftrosen pflanzt man im Grunde genommen an keinen anderen Standort als auch so genannte Strauch- und Edelrosen. Um den besten Duft entwickeln zu können ist ein sonniger Standort die erste Wahl. Im Halbschatten duften die Blüten schon weniger intensiv.

Lesen Sie auch

Weiterhin ist, wenn möglich, ein Standort in einer luftigen, aber überdachten Lage vorzuziehen. Regenwasser würde ansonsten den Duft etwas mildern und der Optik der Blüten schaden. Gut geeignet sind beispielsweise offene Lagen an Hauswänden und unter Dachvorsprüngen.

Wohin pflanzt man Duftrosen am besten?

Rosen, die einen starken Duft ausströmen, sollten dorthin gepflanzt werden, wo man den Duft tief inhalieren kann. Gut geeignet hierfür sind Sitzplätze wie beispielweise Terrassen. Ebenfalls vorteilhaft sind Pflanzorte am Wegrand, am Hauseingang oder im Vordergrund des Staudenbeetes.

Welches Substrat brauchen Duftrosen?

Da Duftrosen ein tiefgreifendes Wurzelwerk entwickeln, sind sie weniger für die Topfkultur geeignet. Die brauchen einen tiefen Untergrund von mindestens 50 cm. Die Erde sollte folgende Merkmale innehaben:

  • nährstoffreich
  • durchlässig
  • lehmig oder tonig
  • leicht sandig
  • schwach sauer bis neutral
  • humos

Welche Pflanzabstände sollten eingehalten werden?

Je nachdem welche Sorte man gekauft hat, sollte man beim Pflanzen einen gewissen Abstand zwischen einzelnen Rosen, anderen Gewächsen und Objekten einhalten. Wird die Duftrose beispielsweise 80 cm breit, sollte ein Pflanzabstand von mindestens 40 cm eingehalten werden. Es gilt: Die halbe Wuchsbreite.

Kann man Duftrosen vermehren?

Natürlich können Sie Duftrosen auch vermehren! Doch das ist nur erlaubt, wenn es sich hierbei nicht um geschützte Sorten handelt. Solche Exemplare erkennen Sie beim Kauf an einem ®. Nicht geschützte Sorten können Sie gut mittels Stecklingen vermehren. Schneiden Sie die Stecklinge im Sommer und setzen Sie sie direkt in ein Beet, das Sie überdachen können wie z. B. Frühbeet.

Tipps

Duftrosen wirken mit ihrem einzigartigem Duft am besten, wenn sie allein stehen und nicht von anderen duftenden Gewächsen in der Nachbarschaft geruchlich übertüncht werden.


Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.