Duftjasmin im Winter
Duftjasmin ist absolut winterhart

Duftjasmin muss nicht überwintert werden

Im Gegensatz zum Echten Jasmin, der nicht winterhart ist und überwintert werden muss, ist dies beim Duftjasmin oder Pfeifenstrauch überflüssig. Ältere Sträucher sind absolut winterhart und vertragen Minustemperaturen problemlos. Frisch gepflanzter Duftjasmin überwintert mit leichtem Winterschutz.

Duftjasmin überwintert im Freien

Duftjasmin ist robust und pflegeleicht. Er übersteht auch große Kälte problemlos. Bei älteren Sträuchern ist keinerlei Winterschutz notwendig.

Bei frisch gepflanztem Duftjasmin sollten Sie sicherheitshalber im Herbst eine Mulchdecke aus Laub oder Kompost unter dem Strauch ausbreiten. In den ersten Monaten reichen die Wurzeln noch nicht so tief in die Erde. Die Mulchdecke verhindert das Austrocknen des Bodens.

Einwickeln der oberirdischen Pflanzenteile ist überflüssig. Erfrorene Triebe schneiden Sie im Frühjahr einfach ab.

Tipps

In sehr trockenen Wintern erweist es sich als sinnvoll, jungen Duftjasmin an frostfreien Tagen zu wässern, wenn Sie keine Mulchdecke aufgelegt haben. Bei älteren Pflanzen ist zusätzliches Gießen nicht mehr notwendig.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. palmfarn
    Palmlilien
    palmfarn
    Balkon & Terrasse
    Anrworten: 1