Kann ich mein Dickblatt einfach vermehren?

Die Vermehrung ist ein wichtiges Thema für viele Pflanzenliebhaber und Hobbygärtner. Aber nicht jede Pflanze lässt sich auf die gleiche Art vermehren und manchmal braucht es viel Geduld, bis ein Ergebnis in Sicht ist.

Dickblatt Stecklinge
Das Dickblatt lässt sich ganz einfach über Stecklinge vermehren
Früher Artikel Kann ich ein Dickblatt als Bonsai ziehen? Nächster Artikel Sind Dickblattgewächse giftig?

Manchmal vermehren sich die Pflanzen aber auch ganz allein, wie zum Beispiel das Brutblatt, eine Pflanzenart aus der Familie der Dickblattgewächse. Andere Arten des Dickblatts lassen sich über Blatt- oder Kopfstecklinge vermehren, wie das Rosetten-Dickblatt. Haben Sie ein Dickblatt, welches Äste bildet, dann verwenden Sie neue Triebe als Stecklinge. Die beste Zeit, um Stecklinge zu schneiden, ist das Frühjahr.

Wie schneide ich Stecklinge von meinem Dickblatt?

Blattstecklinge schneiden Sie möglichst tief aus der Rosette heraus (bei rosettenförmig wachsende Dickblättern) oder direkt am Stamm ab. Denken Sie daran, dass Rosetten, die gerade geblüht haben, absterben werden. Diese eignen sich nicht mehr für die Vermehrung. Nehmen Sie in diesem Fall besser eine andere Rosette.

Das Blatt stecken Sie nach dem Antrocknen direkt in Kakteenerde, es sollte jedoch noch zu etwa einem Drittel aus der Erde schauen. Stellen Sie Ihren Steckling an einen hellen, warmen Platz ohne direkte Sonne. Nun brauchen Sie ein wenig Geduld bis daraus eine kleine Pflanze gewachsen ist. Ein Kopf- oder Triebsteckling wächst etwas schneller. Hierbei verwenden Sie eine komplette Rosette oder einen ca. 10 cm langen Trieb.

Eine Besonderheit: Die Vermehrung des Brutblatts

Das Brutblatt verfügt über eine ganz besondere Art der Vermehrung. Daher müssen Sie sich um Nachwuchs bei dieser Art keine Gedanken machen. An den Blatträndern des Brutblatts (bei manchen Arten auch nur an der Blattspitze) wachsen nämlich winzig kleine Pflänzchen, auch Kindel genannt. Diese Tochterpflanzen fallen von der Mutterpflanze ab, sobald sie ausreichend bewurzelt sind und selbständig existieren können.

Das Wichtigste in Kürze:

  • langsame Vermehrung durch Blattstecklinge
  • etwas schneller: Kopf- oder Triebstecklinge
  • beste Zeit für das Schneiden von Stecklingen: Frühjahr
  • Aussaat sehr zeitaufwändig
  • Brutblatt: Vermehrung durch Kindel

Tipps

Eine Aussaat ist beim Dickblatt sehr zeitaufwändig. Haben Sie bisher noch kein Dickblatt, dann können Sie die Aussaat eventuell mal probieren.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.