Deko Chrysanthemen – Herrliche Blütenpracht für Balkon und Terrasse

Im Spätsommer / frühen Herbst sind die Töpfe mit den in vielen verschiedenen Farben prächtig blühenden Deko Chrysanthemen wieder günstig zu haben. Die Stauden eignen sich wunderbar, um auf dem heimischen Balkon oder Garten auch im grauen Herbst für ein wenig Farbe zu sorgen. Lesen Sie, wie die Blütenbüsche richtig gepflegt werden - so haben Sie umso länger Freude an der herrlichen Pracht.

Chrysanthemen im Herbst
Deko-Chrysanthemen machen sich wunderbar auf Balkon oder Terrasse

Bunte Farbtupfer im grauen Herbst

Bei Deko-Chrysanthemen handelt es sich meist um ballförmige und großblumige Topf-Chrysanthemen, die von Gärtnereien und Gartencentern vornehmlich im Frühherbst bereits üppig blühend verkauft werden. Sie eignen sich prima als Zimmerpflanze oder auch für eine Verschönerung von Balkon und Terrasse. Lediglich von einer Auspflanzung sollten Sie absehen, da vor allem die Blüten sehr frostempfindlich sind. Erst im folgenden Frühjahr, nach den Eisheiligen, kann die Staude ins Freiland gesetzt werden.

Deko-Chrysanthemen richtig pflegen

Da es sich bei Chrysanthemen meist um mehrjährige Stauden handelt, kann sich eine gute Pflege und Überwinterung lohnen.

Standort und optimale Temperatur

Chrysanthemen bevorzugen einen möglichst hellen Standort, vertrage jedoch keine direkte Sonne. Optimal sind Temperaturen zwischen 5 und 20 °C – lediglich Frost und Hitze vertragen die Herbstblumen nicht.

Gießen und Düngen

Gießen Sie Ihre Chrysantheme immer dann, wenn die oberste Erdschicht im Topf abgetrocknet ist. Den richtigen Zeitpunkt finden Sie mit der schnellen Fingerprobe heraus, wobei die Pflanze wahrscheinlich etwa ein- bis zwei Mal in der Woche Wasser benötigen dürfte. Überflüssiges Gießwasser sollte sofort abfließen können – deshalb ist eine gute Drainage im Topf so wichtig – und anschließend weggeschüttet. Chrysanthemen reagieren sehr empfindlich auf nasse Füße. Auf eine Düngung sollten Sie im Herbst jedoch verzichten.

Schneiden

Verblühte Blütenstiele können Sie sofort dicht über dem Boden abschneiden. Die Pflanze treibt im Frühjahr erneut aus.

Überwintern

Chrysanthemen im Topf sollten unter Kalthausbedingungen überwintern. Das bedeutet, sie sollten vor Frost geschützt werden, aber dennoch möglichst kühl stehen. Optimal sind dabei Temperaturen zwischen fünf und zehn Grad Celsius. Sofern Sie Ihre Chrysantheme ganz herunter geschnitten haben, muss der Winterstandort nicht unbedingt hell sein. Wenig gießen, nicht düngen.

Tipps

Achten Sie darauf, den Strauch rechtzeitig zu stützen, da die überlangen Triebe sonst umzukippen drohen und womöglich abbrechen.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.