Chrysanthemen nicht in die volle Sonne stellen

Chrysanthemen sind ganz besondere Blumen, denn sie entwickeln erst dann Blütenknospen, wenn die Tage immer kürzer werden. Etwa drei bis vier Stunden Sonne am Tag genügen den Herbstblühern dabei völlig. Damit die Blüte umso schöner ausfällt, haben Chrysanthemen jedoch recht hohe Ansprüche an ihren Standort.

Chrysanthemen Anforderungen
Chrysanthemen vertragen nicht zu viel Sonne

Lichtschatten oder Halbschatten ist ideal

In vielen Gartenratgebern ist zu lesen, dass Chrysanthemen einen möglichst sonnigen Standort brauchen. Richtig ist allerdings, dass gerade die Hybridsortendie volle Sonne (dabei insbesondere die Mittagssonne!) nur schlecht vertragen und schnell vertrocknen. Besser ist es, Chrysanthemen an einen lichtschattigen bis halbschattigen Standort zu pflanzen – die Pflanze braucht zwar tatsächlich viel Licht, doch keine direkte Sonneneinstrahlung. Übrigens mögen Chrysanthemen zudem möglichst kühle Temperaturen – ab ca. 25 °C blühen sie nur noch wenig bis gar nicht.

Chrysanthemen bevorzugen lockere und feuchte Erde

Chrysanthemen sind so genannte Starkzehrer, d. h. sie haben einen sehr hohen Nährstoffbedarf. Aus diesem Grund sollten Sie die Pflanze in humusreiche, feuchte Erde pflanzen. Außerdem sollte der Boden möglichst locker und durchlässig sein, denn Chrysanthemen dürfen zwar nicht austrocknen, vertragen aber zugleich auch keine Staunässe. Zu schweren oder zu sandigen Boden können Sie mit der Beigabe von reichlich reifem Kompost (oder, falls Sie solchen nicht zur Hand haben, Muttererde) aufbessern.

Tipps & Tricks

Gartenexperten kennen bei Chrysanthemen folgende Faustregel: Je sonniger die Pflanze steht, desto üppiger blüht sie. Allerdings fällt die Blütezeit auch umso kürzer aus, umso sonniger es ist. An einem geschützten Standort werden Sie sich daher umso länger an der farbenkräftigen Blütenpracht erfreuen können.

Text: Ines Jachomowski
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 5/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.