Chrysanthemen

Chrysanthemen als Schnittblumen: Tipps für lange Haltbarkeit

Artikel zitieren

Sie sind meist kostengünstig und jeder hat sie schon einmal beim Einkauf beim Floristen entdeckt. Doch wie können Chrysanthemen zu Schnittblumen werden, die sich lange in der Vase halten und noch dazu für Freude oder gar Erstaunen sorgen?

chrysanthemen-schnittblumen
Chrysanthemen sind beliebte Schnittblumen
AUF EINEN BLICK
Sind Chrysanthemen als Schnittblumen geeignet?
Chrysanthemen eignen sich hervorragend als Schnittblumen, da sie in vielen Farben erhältlich sind und sich leicht mit anderen Blumen kombinieren lassen. Um ihre Haltbarkeit zu verlängern, sollte man sie schräg anschneiden und in kühlem Wasser in einer Vase pflegen und sicherstellen, dass das Wasser alle drei bis fünf Tage gewechselt wird.

Eignen sich Chrysanthemen wirklich als Schnittblumen?

Chrysanthemen sind hervorragend als Schnittblumen geeignet. In jedem guten Blumenladen gibt es Chrysanthemen, denn diese Blumen passen einfach immer und fügen sich in sämtliche Sträuße fantastisch ein. Sie lassen sich spielend leicht mit anderen Blumen kombinieren und können im Strauß sowohl als Highlight fungieren als auch eine spielerische Nebenrolle übernehmen.

Lesen Sie auch

Welche Chrysanthemen werden gern für Schnittblumen verwendet?

Sowohl die einfach gestielten als auch die mehrfach gestielten Chrysanthemen werden als Schnittblumen verwendet. Auch die besonders kleinblumigen Sorten der Chrysanthemen eignen sich für die Vase. Beliebt sind dabei vor allem Chrysanthemen mit weißen, roten und gelben Blüten.

Mit welchen Schnittblumen kann man Chrysanthemen kombinieren?

Da Chrysanthemen durch ihre Vielfalt an möglichen Farben sehr anpassungsfähig sind, können sie mit vielen Sommerblumen hübsch kombiniert werden. Hervorragend wirken Chrysanthemen beispielsweise zusammen mit Gerbera, aber auch mit Freesien, Nelken, Lilien, Sonnenblumen, Ginster, Tulpen und Rosen. Wichtig ist, am besten Kontraste zu erschaffen wie weiße Chrysanthemen mit rosafarbenen Gerbera oder rote Chrysanthemen mit weißen Rosen.

Wie schneidet und pflegt man Chrysanthemen-Schnittblumen?

Mit einem scharfen und gereinigten Messer werden die Chrysanthemen schräg geschnitten. Die unteren Blätter werden entfernt, sodass sich später keine Blätter im Wasser befinden und Fäulnis entstehen könnte. Schnappen Sie sich eine hohe Vase und füllen Sie diese mit kühlem Wasser. Stellen Sie die Schnittblumen sofort hinein.

So pflegen Sie die Chrysanthemen weiter (Haltbarkeit bis zu zwei Wochen):

  • Wasserwechsel alle drei bis fünf Tage
  • nach jedem Wasserwechsel mit Messer abschneiden
  • ggf. zwischendurch Wasser nachfüllen
  • nicht in die Sonne oder Nähe von Obst stellen

Welche Bedeutung haben Chrysanthemen als Schnittblumen?

Den Chrysanthemen wird in Japan und China eine hohe Bedeutung zugesprochen. Sie beeindruckten selbst den Kaiser Japans und gelten daher auf dieser Insel als königlich.

In der Blumensprache drücken sie Glück und Gesundheit aus. Daher ist Chrysanthemum das perfekte florale Dankes-Geschenk für die Familie, Freunde und Bekannte.

Tipp

Chrysanthemen – Schluss mit langweilig und altmodisch

Leider haben Chrysanthemen den Ruf altmodisch und langweilig zu sein. Doch es gibt sie in auffälligen Farben und Formen und im Zusammenspiel mit anderen Schnittblumen werden sie garantiert zum unvergesslichen Blickfang. Nicht nur als frische Schnittblumen, sondern auch als Trockenstrauß und damit Deko für die Winterzeit kommen sie wertvoll zum Einsatz.

Bilder: Africa Studio / Shutterstock