Das Wachstum der Dahlien: Hier kann man gezielt eingreifen!

Manche Dahliensorten erreichen eine Höhe von bis zu 2 Metern. Damit diese Gewächse jedoch so hoch wachsen können und sicher in ihrem Stand sind, benötigen sie ein entsprechendes Repertoire.

dahlien-wachstum
Damit Dahlien schön wachsen, sollten sie pinziert werden

Wann beginnen Dahlien zu wachsen?

Sobald sich die Dahlienknolle im Frühling zwischen April und Mai in der Erde befindet, beginnt die Pflanze zu wachsen. Herrschen kurze Nachtfröste, so schaden diese den Knollen zwar nicht. Doch sie verlangsamen den Austrieb.

Lesen Sie auch

Wenn Sie die Knollen erst nach Ende Mai pflanzen, müssen Sie damit rechnen, dass sich die Blüte der Dahlie verspätet und weniger üppig ausfällt.

Wie schnell wachsen Dahlien?

Im Vergleich zu anderen Blumen im Beet wachsen Dahlien überaus rasant. Sie haben von Mai bis Juni nicht viel Zeit und schießen daher förmlich empor, bevor sie sich in ihre Blüte begeben. Viele Dahlien haben auch im September eine Art Wachstumsschub.

Wie hoch und breit können Dahlien wachsen?

Während manche Dahlien nur 40 cm hoch wachsen können, erreichen einige Sorten eine Wuchshöhe von 160 bis 180 cm. In Ausnahmefällen können Dahlien sogar die 2-Meter-Marke knacken. Generell lässt sich sagen, dass die Wuchsbreite etwa der Hälfte der Wuchshöhe entspricht.

Weshalb endet das Wachstum der Dahlien im Herbst?

Sobald eisige Temperaturen herrschen, stirbt die Dahlie oberirdisch ab. Sie verträgt keinen Frost und ist hierzulande daher nicht winterhart, sondern sollte überwintert werden. Der Grund hierfür ist, dass sie eine tropische Pflanze aus Mexiko ist, die sich dort nie mit Frost anfreunden musste.

Ist ein Schnitt sinnvoll zur Förderung des Wachstums von Dahlien?

Es ist überaus sinnvoll, die Dahlie zu schneiden, um ihr Wachstum zu fördern. Das sogenannte Pinzieren im Juni sorgt dafür, dass sich die Dahlie reich verzweigt und ein besseres Wachstum an den Tag legt. Zudem trägt es zur Ausbildung vieler Blüten bei.

Wodurch kann sich das Wachstum der Dahlie verlangsamen?

Krankheiten wie die Blattfleckenkrankheit und Schädlingsbefall beispielsweise durch Blattläuse oder Thripse sorgen schnell dafür, dass die Dahlie ihr Wachstum verlangsamt.
Des Weiteren können kalte Nächte, Wassermangel, Nährstoffmangel sowie Konkurrenz im Wurzelbereich zu Einbußen im Wachstum führen.

An welchem Platz wachsen Dahlien am besten?

Dahlien wachsen an einem vollsonnigen Platz am besten. Sie benötigen mindestens 6 Stunden Sonnenschein pro Tag. Im Schatten wachsen Dahlien wesentlich langsamer. Außerdem trägt der richtige Boden am Standort zu einem schnellen Wachstum bei. Dahlien brauchen eine nährstoffreiche, gut durchlässige und leicht saure Erde. Ist die Erde lehmig und zu nass, geht das zu Lasten des Wachstums.

Beschleunigt eine gute Pflege das Wachstum von Dahlien?

Die Pflege ist neben dem Standort das A und O, um das Wachstum einer Dahlie zu unterstützen. Achten Sie auf folgende Punkte:

  • mindestens zweimal pro Woche gießen
  • bereits vier Wochen nach der Pflanzung erstmalig düngen
  • alle zwei Wochen düngen
  • hohe Dahlien stützen
  • ggf. die Erde mulchen
  • Verblühtes entfernen

Tipps

Den Austrieb der Dahlien beschleunigen – Knollen einweichen

Legen Sie die Dahlienknollen vor dem Pflanzen für 24 Stunden in Wasser ein. Sie treiben daraufhin schneller aus.

Text: Anika Gütt
Artikelbild: ABO PHOTOGRAPHY/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.