Wann blühen Dahlien
Dahlien blühen von den Sommermonaten an bis in den tiefen Herbst hinein

Wann blühen Dahlien? Alles über die Blütezeit der Georginen

Dahlien blühen den ganzen Sommer lang. Die Blütezeit endet mit dem Einsetzen des Frostes. Was Sie tun können, damit die Georginen lange blühen und woran es liegen kann, wenn die Dahlien gar keine Blüten tragen.

Von wann bis wann blühen Dahlien?

Die Blütezeit der Dahlien im Garten beginnt im Juli. Vorgezogene Dahlien im Topf oder auf dem Balkon können auch schon eher blühen.

Mit dem Frost ist die Blütezeit der Georginen beendet. Die nicht winterharten Pflanzen müssen dann ausgegraben und ihre Knollen im Haus überwintert werden.

Die Blütezeit der Georginen verlängern

Damit die Dahlien möglichst lange viele schöne Blüten bilden, schneiden Sie verblühte Blüten möglichst immer gleich ab. Damit regen Sie die Blühfreudigkeit zusätzlich an.

Nur wenn Sie im nächsten Jahr Dahlien aussäen möchten, lassen Sie ein paar Blüten stehen, damit die Samen darin reifen können. Sammeln Sie die Samen und säen Sie sie im folgenden März im Haus aus.

Sortenrein sind die ausgesäten Georginen allerdings nicht.

Weshalb blühen manche Dahlien nicht?

Dafür gibt es mehrere Gründe.

  • Zu schattiger Standort
  • Zu wenig Nährstoffe
  • Zu viel Stickstoff im Boden
  • Zu trockener oder zu nasser Boden

Zu viel Stickstoff führt dazu, dass Georginen sehr viele Blätter aber keine Blüten entwickeln.

Gießen Sie Dahlien so, dass der Boden nie ganz austrocknet, aber auch nicht zu nass ist.

Tipps & Tricks

Aus den Blüten der Dahlie lässt sich ein leckerer Likör herstellen. Dafür werden die Blüten vorsichtig gewaschen und je nach Rezept in Kirschwasser, Weinbrand oder anderen Alkohol eingelegt. Dahlienlikör braucht eine längere Nachreifezeit, damit sich das Aroma voll entfalten kann.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum