Cherimoya reif

Reife Cherimoya-Früchte selbst ernten

Die Cherimoya, auch Zimt- oder Zuckerapfel genannt, gehören zu den exotischen Früchten, die nur selten im Supermarkt angeboten werden. Mit etwas Glück können Sie von Ihrer eigenen Pflanze Früchte ernten. Woran Sie erkennen, dass eine Cherimoya reif ist.

Wann ist die Cherimoya reif?

Es dauert seine Zeit, bis die Früchte erntereif sind. Erst im Herbst und Winter ist es soweit, dass Sie Cherimoyas vom Baum pflücken können.

Daran erkennen Sie reife Cherimoyas

  • Bräunliche Farbe
  • Weiches Fruchtfleisch
  • Leicht herausziehbarer Fruchtstiel

Ihren typischen Geschmack entfalten die Früchte erst in vollreifem Zustand. Um zu prüfen, ob das Fruchtfleisch weich ist, drücken Sie die Frucht leicht. Gibt sie etwas nach, ist sie reif und kann verzehrt werden.

Die Schale ist essbar

Anders als viele andere exotische Früchte ist die Schale der Cherimoya essbar und braucht nicht geschält zu werden.

Die Kerne hingegen enthalten giftige Alkaloide und müssen ausgelöst werden. Lösen Sie sie aus dem Fleisch und züchten Sie Ihren eigenen Cherimoya-Baum auf der Terrasse.

Nachreifen lassen

Cherimoyas können Sie mehrere Tage vor der endgültigen Reife ernten. Sie reifen bei einer Temperatur von circa zwölf Grad gut nach. Essen sollten Sie die Früchte aber erst, wenn sie weich sind und die Schale gebräunt ist.

So werden Cherimoyas zubereitet

Das sahnige und sehr süße Fruchtfleisch ist säurearm und verfärbt sich an der Luft. Beträufeln Sie aufgeschnittene Früchte mit etwas Zitronensaft, um das Verfärben zu verhindern. Halbieren Sie die Früchte und schneiden Sie ein Kreuz hinein, dann lässt sich das körnige Fleisch der Cherimoya direkt aus der Schale löffeln.

Sehr lecker sind die Früchte in Obstsalaten und als süße Cherimoyacreme, die als Dessert serviert wird. Dazu schneiden Sie die Frucht klein und schlagen sie mit Eiern, Zucker, Rum und Sahne zu einer Creme. Anschließend muss sie gekühlt werden.

Ein Geheimtipp unter Gourmets ist Cherimoya mit Schinken und Meerrettich.

Tipps & Tricks

Wenn Sie Cherimoyas von Ihrer Kübelpflanze ernten möchten, müssen Sie die Pflanze selbst bestäuben. Das ist ziemlich kompliziert, da die Blüten abends männlich und morgens weiblich sind. Mit einem Pinsel entnehmen Sie abends den Pollen aus der männlichen Blüte, stellen ihn kühl und übertragen ihn morgens auf eine weibliche Blüte.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 3
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3