Calathea rufibarba richtig pflegen – Tipps zur Pflege

Calathea rufibarba ist eine Korbmarante, die durch ihre hübschen gelben Blüten auffällt. Die Pflege dieser aus dem Regenwald stammenden Pflanze ist nicht ganz einfach. Nur wenn Sie Calathea rufibarba richtig pflegen, wird die Zierpflanze auch im Wohnzimmer gedeihen.

calathea-rufibarba-pflege
Die Calathea rufibarba ist eine attraktive, pflegeleichte Zimmerpflanze

Wie gießen Sie Calathea rufibarba richtig?

Gießen müssen Sie Calathea rufibarba mit Fingerspitzengefühl. Der Wurzelballen darf weder ganz trocken werden, noch verträgt die Korbmarante Staunässe. Gießen Sie deshalb während der Wachstumsphase regelmäßig. Überschüssiges Gießwasser schütten Sie sofort ab.

Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit am Standort ausreichend. Sie sollte niemals unter 80 Prozent liegen.

Zum Gießen und Sprühen verwenden Sie Regenwasser oder kalkfreies Leitungswasser.

Wie oft müssen Sie Calathea rufibarba düngen?

Calathea rufibarba braucht nicht sehr viele Nährstoffe. Sie sollten mit dem Düngen deshalb eher sparsam umgehen. Es reicht völlig aus, wenn Sie sie einmal im Monat mit etwas Flüssigdünger versorgen.

Wird die Korbmarante geschnitten?

Im Frühjahr dürfen Sie Calathea rufibarba zurückschneiden. Kürzen Sie die Triebe ein Drittel Länge. Verblühte Blüten und vertrocknete Blätter sollten Sie ebenfalls schneiden.

Außerdem können Sie die Calathea rufibarba über Stecklinge vermehren, die Sie im Frühjahr schneiden.

Wann müssen Sie Calathea rufibarba umtopfen?

Ist der Topf der Calathea rufibarba völlig durchwurzelt, wird es Zeit fürs Umtopfen. Die beste Zeit dafür ist das zeitige Frühjahr.

Welche Krankheiten und Schädlinge können auftreten?

Durch Staunässe kann Fäulnis an Wurzeln und Trieben auftreten.

Vor allem im Winter, wenn die Luftfeuchtigkeit ohnehin geringer ist, müssen Sie auf Schädlinge achten:

  • Blattläuse
  • Spinnmilben
  • Thripse

Wie wird Calathea rufibarba überwintert?

Calathea rufibarba verträgt keinen Frost und nicht einmal zu niedrige Zimmertemperaturen. Sie sollten auch im Winter nicht unter 18 Grad fallen.

Gut bekommt es der Calathea rufibarba, wenn Sie sie im Winter an einen Platz bringen, an dem es weniger als zwölf Stunden hell ist. Damit regen Sie die Pflanze zur Blüte an.

Tipps

Calathea rufibarba ist eine immergrüne Zimmerpflanze mit einfarbigen Blättern, im Unterschied zu beispielsweise Calathea crocata. Mit einer Wuchshöhe bis zu 70 Zentimetern wird sie nicht so hoch wie Calathea warscewiczii.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: ClaudioValdes/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.