calathea-pflege
Die Korbmarante ist nicht gerade pflegeleicht

Die Pflege der Calathea setzt Fachwissen voraus

Die Calathea, auch unter den Namen Korbmarante oder Pfeilwurz bekannt, gehört zu den nicht giftigen Zimmerpflanzen, deren Pflege etwas aufwändiger ist. Selbst kleine Pflegefehler nimmt die Calathea übel. Was Sie beim Pflegen einer Calathea beachten müssen.

Früher Artikel Calathea gibt es in vielen unterschiedlichen Arten Nächster Artikel Ursachen für braune Blätter der Calathea

Wie wird die Calathea richtig gegossen?

Vermeiden Sie unbedingt, dass die Calathea zu nass oder zu trocken steht. Staunässe verträgt sie ebenso wenig wie Ballentrockenheit. Der Wurzelballen muss stets leicht feucht sein.

Zum Gießen und Besprühen der Blätter verwenden Sie leicht angewärmtes, kalkarmes Wasser, am besten ist Regenwasser geeignet.

Was ist beim Düngen der Korbmarante zu beachten?

Die Calathea braucht nur wenig Dünger. Auf zu hohe Düngergaben reagiert sie mit gelben Blättern.

Es reicht, wenn Sie die Korbmarante von April bis September in monatlichen Abständen mit etwas Flüssigdünger versorgen.

Im Winter und nach dem Umtopfen wird nicht gedüngt.

Muss die Calathea geschnitten werden?

Vertrocknete, braune Blätter und verblühte Blüten können Sie jederzeit abschneiden.

Im Frühjahr schneiden Sie Triebstecklinge, wenn Sie die Calathea vermehren möchten.

Wann ist Umtopfen notwendig?

Umgetopft wird im Frühjahr, wenn der bisherige Topf zu klein geworden ist. Verwenden Sie nicht zu nährstoffhaltige Blumenerde. Gießen Sie die Korbmarante gut an.

Nach dem Umtopfen dürfen Sie die Calathea mehrere Wochen lang nicht düngen.

Welche Krankheiten und Schädlinge können auftreten?

Krankheiten treten nur auf, wenn die Pflege nicht stimmt. Vor allem Staunässe oder Ballentrockenheit führen zu Erkrankungen.

Schädlinge kommen vorwiegend im Winter bei sehr trockener Zimmerluft vor. Dabei handelt es sich um

  • Spinnmilben
  • Blattläuse
  • Thripse

Spinnmilben sind relativ häufig zu beobachten. Decken Sie das Substrat ab und stellen Sie die Calathea unter die Dusche, um die Schädlinge abzuspülen.

Warum stellen sich die Blätter der Korbmarante nachts hoch?

Die Korbmarante nimmt abends ihre „Schlafhaltung“ ein. Dabei stellt sie die Blätter nach oben. Das ist ein ganz natürlicher Vorgang. Morgens falten sich die Blätter wieder auf.

Welche Umgebungstemperaturen sind ideal?

Die Calathea mag es gern warm. Im Sommer sind Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad ideal. Auch im Winter darf es nicht zu kühl werden. Kälter als 18 Grad sollte es am Standort nicht werden.

Ist die Calathea winterhart?

Die Calathea stammt aus den Regenwäldern Südamerikas. Sie ist Frost nicht gewöhnt und verträgt nicht einmal Temperaturen unter 15 Grad plus. Sie können eine Korbmarante deshalb unbedenklich ganzjährig an einem halbschattigen Platz im Blumenfenster ziehen.

Im Winter geben Sie etwas weniger Wasser, erhöhen aber die Luftfeuchtigkeit, besonders dann, wenn die Pflanze in der Nähe einer Heizung steht. Düngen sollten Sie im Winter gar nicht.

Tipps

Nicht alle Arten der Calathea werden wegen der Blüten gezogen. Calathea lancifolia beispielsweise wird wegen ihres schönen Blattschmucks geschätzt. Die Blütezeit richtet sich nach der jeweiligen Korbmaranten-Sorte.

Text: Sigrid Hestermann Artikelbild: Andreas Ruhz/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11