Buchenhecke züchten
Buchenhecken brauchen einen nährstoffreichen Boden, um gut zu gedeihen

Eine Buchenhecke selber ziehen – Planung und Pflanzen

Eine Buchenhecke selber zu ziehen, ist nicht weniger aufwendig als das Anpflanzen einer Hecke aus Koniferen oder anderen Heckenpflanzen. Eine wichtige Rolle spielt die Beschaffenheit des Bodens am gewünschten Standort. Buchen gedeihen nicht in jeder Erde gut.

Ein guter Standort ist wichtig

Buchen mögen es sonnig bis halbschattig. Sie gedeihen aber notfalls auch im Schatten. Allerdings muss der Standort stimmen:

  • Durchlässiger Boden
  • nicht zu sauer
  • stets leicht feucht
  • leicht humos
  • keine Staunässe!

Auf einem trockenen Sandboden wächst eine Buchenhecke nicht gut. Wenn Sie die Bedingungen an den Standort nicht erfüllen können, pflanzen Sie lieber eine Hainbuchenhecke. Hainbuchen sind keine Buchen, sondern gehören zu den Birkengewächsen. Sie gedeihen auch auf trockenen Böden gut.

Wie viele Buchen brauchen Sie für Ihre Hecke?

Um die Anzahl der benötigten Buchen für die Hecke zu berechnen, messen Sie die gewünschte spätere Länge aus. Wenn sie ausgewachsen sind, sollten zwei Buchen pro laufendem Meter stehen.

In der Anfangszeit, wenn die Bäumchen noch sehr klein sind, können Sie auch drei bis vier Buchen pro Meter setzen. Dann müssen Sie aber nach einigen Jahren die überzähligen Pflanzen absägen.

Soll die Hecke sehr breit werden, pflanzen Sie die Buchen im Zickzack. Der Pflanzabstand sollte jeweils 50 Zentimeter zu den anderen Bäumen betragen.

So pflanzen Sie die Buchenhecke im Garten

Die beste Pflanzzeit für eine Buchenhecke ist der Herbst. Heben Sie einen circa 50 Zentimeter tiefen Graben aus. Lockern Sie den Boden gut auf, verbessern ihn mit Kompost und sorgen falls notwendig für eine Drainage. Pflanzen Sie die Bäume im gewünschten Abstand in den Graben.

Anschließend wird die Erde aufgefüllt und rund um die Buche nicht zu stark festgetreten. Nun müssen Sie die neue Hecke noch gut angießen. In manchen Böden kann es notwendig sein, sie einzuschlämmen.

Bei größeren Buchen setzen Sie zum Schluss noch einen Stützpfahl neben das Bäumchen, an dem sie die Buche festbinden.

Tipps

Beim Pflanzen einer Buchenhecke sollten Sie möglichst zu zweit arbeiten. Während der eine das Bäumchen festhält, füllt der andere die Erde auf und tritt sie fest. So stehen die Buchen später auch wirklich gerade.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10