Bonsai Buche
Buchen eignen sich sehr gut als Bonsai

Buchen sind sehr gut als Bonsai geeignet

Da Buchen sehr gut schnittverträglich sind, werden sie gern als Bonsai in der Schale gezogen. Die Pflege einer Bonsai-Buche ist einfach, sodass Buchen der ideale Anfänger-Baum für Neueinsteiger sind. Tipps für die Haltung einer Buche als Bonsai.

Buche als Bonsai schneiden

Bei Bonsai-Buchen sind alle Schnittformen möglich, denn die Buche verträgt auch einen starken Rückschnitt gut. Die Besenform sollte allerdings aus dekorativen Gründen nicht gewählt werden.

Die beste Zeit, um eine Buche stark zu beschneiden, ist der Monat Februar. Ab März treibt die Buche neu aus. Bei dem Rückschnitt werden alle Äste stark gekürzt. Achten Sie darauf, dass immer ein bis drei Augen am Trieb verbleiben.

Ein zweiter Rückschnitt erfolgt Ende Juli. Dabei wird die Bonsai-Buche nur leicht eingekürzt und in Form gebracht.

Buche in Form bringen

Buchen lassen sich nicht so gut drahten, denn die dünne Rinde reißt schnell ein. Schützen Sie die Zweige deshalb vor dem Drahten und entfernen Sie den Draht, bevor er einwächst.

Ältere Zweige lassen sich gar nicht mehr drahten. Soll die Buche in eine bestimmte Form gezogen werden, müssen Sie Spanndrähte verwenden.

Bonsai-Buchen richtig pflegen

  • Regelmäßig gießen
  • von März bis August düngen
  • alle zwei bis drei Jahre umtopfen
  • beim Umtopfen Wurzeln beschneiden

Eine Buche verträgt weder Trockenheit noch Staunässe. Gießen Sie den Baum regelmäßig, sorgen Sie aber für eine gute Drainage und schütten Sie überschüssiges Gießwasser ab. Gut geeignet ist Regenwasser oder kalkarmes Leitungswasser, das nicht zu kalt sein sollte.

Das Frühjahr ist die beste Zeit zum Umtopfen des Bonsais. Dabei wird der Baum in eine leicht größere Schale gesetzt, die mit einem speziellen Bonsai-Substrat aus Akadama und Bonsai-Erde gefüllt ist. Achten Sie darauf, dass die Buche genügend Eisen erhält, da die Blätter sonst ausbleichen.

Beim Umtopfen wird die Wurzel beschnitten, um das Wachstum der Buche einzuschränken.

Tipps

Buchen sind grundsätzlich winterhart. Wenn sie als Bonsai in der Schale gezogen werden, ist es allerdings ratsam, sie an einem kühlen, aber frostfreien Ort zu überwintern. Alternativ können sie über den Winter auch ohne Schale ins Freiland gepflanzt werden.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 15
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10