Krankheiten & Unkraut

Breitwegerich bekämpfen: Effektive Methoden & Tipps

Artikel zitieren

Breitwegerich im Rasen: Um der hartnäckigen Pflanze Herr zu werden, bedarf es der richtigen Strategie. Dieser Artikel stellt effektive Methoden zur Bekämpfung von Breitwegerich vor – von manueller Entfernung bis hin zu vorbeugenden Maßnahmen.

Breitwegerich entfernen
Breitwegerich kann schnell zur Plage werden

Manuelle Bekämpfung von Breitwegerich

Eine der bewährtesten Methoden zur Bekämpfung von Breitwegerich ist das manuelle Entfernen der Pflanzen. Dies ist besonders effektiv bei geringem Befall. Wichtig ist, dass die gesamte Pflanze mitsamt der Wurzel entfernt wird, um ein erneutes Austreiben zu verhindern. Als Werkzeuge eignen sich ein Unkrautstecher, eine Gartenkralle oder eine dünne Stichschaufel.

Lesen Sie auch

Unkrautstecher

Ein Unkrautstecher ist ein praktisches Werkzeug, besonders geeignet für das Entfernen von Unkräutern mit tiefen und kräftigen Wurzeln. Die Spitze wird neben der Pflanze in den Boden gestochen, greift die Wurzel und zieht die Pflanze dank Hebelwirkung vollständig heraus.

Gartenkralle

Eine Gartenkralle ähnelt einem Handrechen mit mehreren Zinken. Mit ihr wird die Erde rund um die Pflanze aufgelockert, sodass sich die Wurzel leichter entfernen lässt. Die Anwendung sollte vorsichtig erfolgen, damit die Wurzel nicht abreißt und vollständig entfernt werden kann.

Mechanische Bekämpfung von Breitwegerich

Neben der manuellen Entfernung gibt es auch mechanische Methoden zur Bekämpfung von Breitwegerich. Sie sind besonders für größere Flächen oder bei starkem Befall geeignet.

Vertikutieren

Das Vertikutieren ist eine effektive Maßnahme zur Rasenpflege und Bekämpfung von Unkraut. Die Grasnarbe wird angeritzt, um Moos, Unkraut und Rasenfilz zu entfernen. Dabei werden die Wurzeln des Breitwegerichs geschädigt und sein Wachstum gehemmt. Anschließend sollte der Rasen gedüngt und eventuell nachgesät werden, um die entstandenen Lücken zu schließen und den Rasen zu stärken.

Aerifizieren

Das Aerifizieren, auch bekannt als Belüften des Rasens, löst Bodenverdichtungen und hilft somit auch bei der Bekämpfung von Breitwegerich. Mit einem Aerifizierer werden Löcher in den Rasen gestanzt, die dann mit Sand und eventuell Kompost gefüllt werden, um die Bodenstruktur zu verbessern. Danach ist es ratsam, Rasensamen nachzusäen, um eine dichte Grasnarbe zu fördern und erneutes Unkrautwachstum zu verhindern.

Regelmäßiges Rasenmähen

Regelmäßiges Rasenmähen trägt dazu bei, den Breitwegerich zu schwächen. Durch das Entfernen der Blätter wird die Pflanze geschwächt und die Bildung von Blüten und Samen unterbunden. Eine Schnitthöhe von etwa vier bis fünf Zentimetern ist ideal, um den Rasen gesund zu halten und Licht für den Breitwegerich zu reduzieren.

Chemische Bekämpfung von Breitwegerich

Bei starkem Befall oder großflächiger Ausbreitung kann der Einsatz von chemischen Unkrautvernichtern in Betracht gezogen werden. Hierbei ist Vorsicht geboten, da die Chemikalien auch andere Pflanzen schädigen können. Wichtig ist, ein Mittel zu wählen, das speziell für die Bekämpfung von zweikeimblättrigen Unkräutern geeignet ist und den Rasen nicht beschädigt.

Selektive Unkrautvernichter

Selektive Unkrautvernichter bekämpfen gezielt bestimmte Unkrautarten, ohne den Rasen zu beeinträchtigen. Solche Mittel enthalten Wirkstoffe, die von den Unkräutern aufgenommen werden und ihr Wachstum hemmen. Sie sind besonders effektiv bei Temperaturen über acht Grad Celsius und geringer Windstärke, um eine Verdriftung auf benachbarte Pflanzen zu vermeiden.

Totalherbizide

Totalherbizide vernichten alle Pflanzen, mit denen sie in Kontakt kommen. Diese Mittel sollten äußerst vorsichtig und gezielt eingesetzt werden, um Schäden am Rasen und benachbarten Pflanzen zu verhindern. Totalherbizide eignen sich besonders für Anwendungen auf Gehwegfugen und unbepflanzten Flächen, wo eine vollständige Entfernung aller Pflanzen gewünscht ist.

Hausmittel gegen Breitwegerich

Neben den herkömmlichen Methoden gibt es auch einige Hausmittel, die zur Bekämpfung von Breitwegerich eingesetzt werden können.

Brennnesseljauche

Brennnesseljauche ist ein natürlicher Dünger und Unkrautvernichter, der aus Brennnesseln hergestellt wird. Die Jauche wird auf die Blätter des Breitwegerichs gesprüht und führt dazu, dass die Pflanze abstirbt. Ihre Herstellung ist einfach, erfordert jedoch Geduld.

Kochendes Wasser

Kochendes Wasser kann ebenfalls zur Bekämpfung von Breitwegerich eingesetzt werden. Das Wasser wird direkt auf die Pflanze gegossen und zerstört deren Zellen. Es sollte sparsam verwendet werden, um umliegende Pflanzen zu schützen.

Vorbeugung von Breitwegerich

Die beste Methode zur Bekämpfung von Breitwegerich ist die Vorbeugung. Ein gesunder und dichter Rasen bietet dem Breitwegerich weniger Möglichkeiten, sich auszubreiten.

Regelmäßiges Rasenmähen

Regelmäßiges Rasenmähen verhindert die Blüte und Samenbildung des Breitwegerichs, wodurch seine Ausbreitung eingedämmt wird.

Richtige Rasenpflege

Eine gute Rasenpflege umfasst neben dem regelmäßigen Mähen auch das Düngen und Bewässern des Rasens. Dadurch wird der Rasen robuster und weniger anfällig für Unkrautbefall. Schneiden Sie den Rasen nicht kürzer als vier bis fünf Zentimeter, um Sonnenlicht für den Breitwegerich zu reduzieren. Verwenden Sie stickstoffreiche Dünger, um die Rasengräser zu stärken.

Bodenverbesserung

Breitwegerich bevorzugt verdichtete Böden. Durch Bodenverbesserung wird der Boden lockerer und weniger anfällig für Unkrautbefall. Arbeiten Sie Sand oder Kompost ein, um die Bodenstruktur zu verbessern und verdichtete Bereiche regelmäßig zu aerifizieren, um die Bodenbelüftung zu fördern.