Unerwünschten Spitzwegerich im Garten bekämpfen

Der Spitzwegerich (Plantago lanceolata) ist seit Jahrhunderten eine geschätzte Heilpflanze und kann zudem in vielen Rezepten verarbeitet werden. Im Rasen kann das Heilkraut aber auch schnell zum Unkraut werden, da es sich bei falscher Behandlung stark vermehren kann.

Spitzwegerich bekämpfen

Den Spitzwegerich mit Unkrautvernichtern bekämpfen

An bestimmten Standorten mit den passenden Bodenbedingungen kann sich der Spitzwegerich stark vermehren, wobei die Pflanze einen wertvollen Bestandteil in Futterwiesen für Pferde und Kaninchen darstellt. Es ist grundsätzlich möglich, den Spitzwegerich im Gartenrasen zusammen mit anderen Kräutern und Unkräutern mit Herbiziden zu bekämpfen. Diese chemischen Unkrautvernichter sollten Sie aber nur einsetzen, wenn alternative Gegenmaßnahmen fruchtlos geblieben sind und sich auch keine für den Verzehr bestimmten Gemüsebeete und Obstbäume in angrenzender Nähe befinden.

Lesen Sie auch

Spitzwegerich mechanisch und durchdacht bekämpfen

Mit der richtigen Strategie können Sie ausufernde Bestände des Spitzwegerichs in der Grasnarbe auch mechanisch bekämpfen. Unterbinden Sie dazu in erster Linie die Selbstaussaat der Pflanzen nach der Blütezeit im Sommer. Mähen Sie dabei Ihren Rasen schon ab dem Frühjahr regelmäßig auf eine relativ niedrige Schnitthöhe, sodass sich gar nicht erst Blütenstände bilden können. Sofern Sie den verblühten Spitzwegerich erst im Sommer abmähen, so tragen sie dadurch erst recht zu einer weiteren Verteilung der Samen bei. Wenn Sie dies nicht vermeiden können, so sollten Sie beim Mähen zumindest einen Fangkorb für den Rasenschnitt verwenden und diesen fernab der Rasenfläche kompostieren.

Spitzwegerich von Hand jäten und verarbeiten

Das Jäten der einzelnen Pflanzen per Hand ist zwar anstregend, es hat aber auch einen entscheidenden Vorteil. So können Sie die aus dem Boden gezogenen Pflanzen ganz nach Bedarf frisch ernten und ihn verschiedenen Formen verzehren:

  • als Tee aus Spitzwegerich
  • als Naturmedizin gegen Husten und Bronchial-Beschwerden
  • als naturreines Futter für Kaninchen
  • als Bestandteil in Salaten und Dressings

Für die Wintermonate können Sie den Spitzwegerich auch zur Konservierung in Honig einlegen oder trocknen. Der Vorteil der mechanischen Ernte von Spitzwegerich liegt in der meist vollständigen Entfernung der tief reichenden Wurzeln aus dem Boden.

Tipps & Tricks

Da der Spitzwegerich auf kalkreicheren Böden eher weniger verbreitet ist, können Kalkgaben ein Teil der Strategie zur Bekämpfung von Spitzwegerich im Rasen sein.

WK

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.