Brechbohnen einkochen: Rezepte für das Haltbarmachen des Gemüses

Haben die Bohnen Saison, können viele Gärtner deutlich mehr von den Hülsenfrüchten ernten, als sie in kurzer Zeit verbrauchen können. Neben dem Tiefkühlen bietet es sich an, diese einzukochen und auf diese Weise zu konservieren.

brechbohnen-einkochen
Eingekochte Brechbohnen sind eine leckere Beilage

Wie läuft das Einmachen ab?

Beim Einkochen werden die Brechbohnen zunächst zubereitet, noch hieß in Gefäße gefüllt, in einem Topf oder dem Backofen sterilisiert und dann wieder abgekühlt. Durch diesen Prozess entsteht ein Vakuum, der Deckel saugt sich am Glas fest und verschließt dieses luftdicht. Jene Enzyme, die normalerweise zu einem Verderben der Lebensmittel führen würden, werden durch die Hitze abgetötet. Die Brechbohnen sind dadurch mindestens ein Jahr haltbar.

Lesen Sie auch

Als Gefäße eignen sich:

  • Weckgläser mit Glasdeckel, Gummiring und Metallklammer
  • Twist-off-Gläser
  • Gläser mit Gummiring und festem Bügelverschluss

Vor dem Einkochen müssen die Gläser sterilisiert werden. Kochen Sie die Gefäße, Deckel und Gummis 10 Minuten in einem großen Topf aus. Anschließend umgedreht abtropfen lassen.

Grundrezept für eingekochte Brechbohnen

Zutaten

  • 1 kg Bohnen
  • 1 Teelöffel Salz
  • etwas Bohnenkraut
  • ein kleiner Schuss Essig

Zubereitung

  1. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen.
  2. Währenddessen die Bohnen waschen, putzen und in mundgerechte Stücke brechen.
  3. Salz und Essig hinzugeben. Die Säure bewirkt, dass das Gemüse schön grün bleiben.
  4. Brechbohnen je nach dicke fünf bis fünfzehn Minuten blanchieren. Sie sollten noch gut bissfest sein.
  5. Bohnen mit einem Schaumlöffel herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  6. Brechbohnen in die Einmachgläser geben. Nach oben hin sollten mindestens zwei Zentimeter Platz verbleiben.
  7. Einen Zweig Bohnenkraut darauf legen.
  8. Wasser nochmals aufkochen und über die Bohnen gießen.
  9. Gummiring und Deckel auflegen, Metallklammer aufsetzen.
  10. Gläser auf einen Rost in den Einkochtopf stellen.
  11. So viel Wasser auffüllen, dass die Gläser zu dreiviertel darin stehen.
  12. Bei 100 Grad 120 Minuten einkochen.

Brechbohnen sauer einwecken

Bei diesem Rezept wird ein Sud hergestellt, der den Bohnen ein sehr feines Aroma verleiht.

Zutaten

  • 1 kg Brechbohnen, geputzt gewogen
  • 125 ml Weißweinessig
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Salz
  • 2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Piment
  • 1 TL Dill
  • etwas Bohnenkraut

Zubereitung

  1. Brechbohnen in kochendem Wasser bissfest garen.
  2. Aus der Kochflüssigkeit nehmen und kalt abschrecken.
  3. Gemüse bis höchstens zwei Zentimeter unter den Rand in die Einmachgläser füllen.
  4. Zutaten für den Sud in einen Topf geben und aufkochen.
  5. Sobald sich der Zucker gelöst hat, Flüssigkeit über die Bohnen gießen. Diese müssen vollständig bedeckt sein.
  6. Gläser mit den Deckeln verschließen.
  7. Wie im Grundrezept beschrieben, im Wecktopf einkochen.

Tipps

Auch im Backofen können Sie Brechbohnen einmachen. Heizen Sie hierzu die Backröhre auf 100 Grad vor. Stellen Sie die Gläser mit den Bohnen in einen Bräter und gießen Sie zwei bis drei Zentimeter Wasser an. Form für eine Stunde in den Ofen geben.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: B Brown/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.