Wann kann ich die Bougainvillea rausstellen?

Als subtropische Kletterpflanze ist eine Bougainvillea nicht winterhart. Aus diesem Grunde muss die exotische Kübelpflanze geschützt überwintern. Dem Termin zum Ausräumen kommt besondere Bedeutung zu, denn schon leichter Nachtfrost bringt die Drillingsblume zur Strecke. Wann Sie Ihre Bougainvillea sicher rausstellen, lesen Sie hier.

bougainvillea-wann-rausstellen
Erst ab Mai darf die Bougainvillea den ganzen Tag draußen verbringen

Wann kann ich die Bougainvillea rausstellen?

Die exotische Bougainvillea können Sie im Mai rausstellen. Weil die exotische Kübelpflanze keinen Nachtfrost verträgt, sind Sie mit einem Termin nach den Eisheiligen auf der sicheren Seite. Nach der frostfreien, kühlen Überwinterung einer Drillingsblume ist diese kurze Phase der Eingewöhnung empfehlenswert:

  • Bougainvillea im April aus dem kühlen Winterquartier an einen hellen Fensterplatz mit etwa 15° Celsius stellen (z. B. im Wintergarten oder Schlafzimmer).
  • Idealerweise ab Mitte April tagsüber draußen in den geschützten Halbschatten verbringen und abends wieder einräumen.

Tipp

Bougainvillea vor dem Rausstellen umtopfen und schneiden

Kurz nach dem Ausräumen beginnt für Ihre Bougainvillea die Blütezeit. Umtopfen und ein Rückschnitt stimmen die exotische Drillingsblume ein auf eine üppige Blütenpracht. Bester Zeitpunkt für die Pflegemaßnahmen ist im April. Topfen Sie das Wunderblumengewächs in strukturstabile Kübelpflanzenerde über einer Drainage aus Blähton.(19,00€ bei Amazon*) Bei dieser Gelegenheit lichten Sie die Kletterpflanze gründlich aus. Abgestorbene, im Winterquartier beschädigte Triebe schneiden Sie zurück ins gesunde Holz.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Pics Man24/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.