bougainvillea-frost
Die Bougainvillea verträgt keine Minusgrade

Frostalarm – wie Sie Bougainvillea vor dem Kältetod schützen

Bougainvilleen kommen aus einem subtropischen Gebiet - wenig verwunderlich also, dass sie Frost garnicht verträgt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren farbenprächtigen Rankblüher vor schädlicher Kälte schützen und sich im Frühjahr über wiederkehrenden Blütenreichtum freuen können.

Was die Bougainvillea zum Wohlfühlen braucht

Die zur Familie der Wunderblumengewächse gehörende Bougainvillea kommt aus einer ausgesuchten Region entlang der Anden im subtropischen Südamerika. Dort bekommt sie natürlich viel Sonneneinstrahlung und Wärme ab. Diese Faktoren sind das Wichtigste, damit sich die Rankpflanze mit ihren prachtvollen, roten bis violetten Hochblättern optimal entfalten kann. Um ihr ausreichend Licht und Wärme zu verschaffen, brauchen Sie aber nicht in den Süden umzuziehen. Folgende Grundmaßnahmen versprechen schon eine erfolgreiche Kultivierung:

  • möglichst nach Süden ausgerichteten, vollsonnigen Standort wählen
  • nährstoffreiche, aber durchlässige Basis für den Kübel mischen
  • sorgfältige, regelmäßige Gießpraxis
  • auf ausreichend Wärme achten, Temperaturen unter 0°C unbedingt vermeiden

Die Achillesferse der Bougainvillea

Das Beeindruckende an der Bougainvillea ist vor allem ihr farbkräftiges Blütenmeer – dadurch hat sie einen enormen Schmuckwert und ist eine beliebte Augenweide. Für die großzügige rote, violette, zuweilen auch orangefarbene bis weiße Farbpracht sind aber nicht die Blüten, sondern die drei flächigen Hochblätter verantwortlich, welche die eigentlichen, unscheinbaren Blüten umstehen (daher auch der Beiname „Drillingsblume“). So schön sie sind, so empfindlich sind sie aber auch. Mechanische Belastungen wie Starkregen oder Hagel machen ihnen schwer zu schaffen – und eben auch Frost.

Spätestens bei 0°C reinholen

Wenn Ihnen Ihre Bougainvillea am Herzen liegt, verfolgen Sie im Herbst aufmerksam die Wettervorhersage. Sind erste Frostnächte angesagt, ist es höchste Zeit, die Bougainvillea ins Haus zu holen. Sollten Sie die Tropenschönheit trotz Bemühen doch in der ersten leichten Frostnacht vergessen, ist aber nicht unbedingt gleich der Ofen aus. Die meisten Exemplare überleben kürzere Kältephasen schon.

Keine Panik bei Blattverlust während des Überwinterns

Auch zum Überwintern brauchen Sie Ihrer Bougainvillea kein tropisches Klima unter großem Energieaufwand vorzugaukeln. Ein Temperaturfenster von +5 bis +15°C reicht völlig aus. Wenn die Pflanze über den Winter ihre Blätter abwirft, brauchen Sie aber nicht gleich den Kältetod zu befürchten. Auch wenn Sie einen hellen Überwinterungsstandort gewählt haben, reicht das mittel- bis nordeuropäische Winterlicht der Bougainvillea nicht aus – im Frühjahr wird sie aber dennoch leicht wieder in alter Pracht austreiben.

Text: Caroline Strauss Artikelbild: Baramyou0708/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 15
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10