Bougainvillea

Traumhafte Bougainvillea: So gelingt die Vermehrung zu Hause

Artikel zitieren

Die Bougainvillea, bekannt für ihre farbenfrohen Hochblätter, lässt sich auf verschiedene Arten vermehren. Dieser Artikel erläutert die Vermehrung durch Stecklinge und Triebablage mit detaillierten Anleitungen und hilfreichen Tipps für eine erfolgreiche Anzucht.

bougainvillea-vermehren
Die Vermehrung über Stecklinge ist vielversprechend

Bougainvillea-Vermehrung durch Stecklinge: Eine Anleitung

Die Vermehrung der Bougainvillea durch Stecklinge ist eine beliebte und effektive Methode, um neue Pflanzen zu ziehen. Sie erfordert zwar Geduld, aber mit den richtigen Schritten und etwas Pflege können Sie Ihre Erfolgschancen maximieren.

Lesen Sie auch

Auswahl und Vorbereitung der Stecklinge

Wählen Sie im Frühling gesunde, kräftige Triebe aus, die idealerweise etwa 25 bis 30 cm lang sind. Achten Sie darauf, dass die Triebe keine Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingsbefall aufweisen. Schneiden Sie die Triebe mit einer scharfen Schere schräg an, um die Oberfläche für die Wasseraufnahme zu vergrößern. Entfernen Sie anschließend die unteren Blätter, um die Energie der Pflanze auf die Wurzelbildung zu konzentrieren.

Bewurzelung der Stecklinge

Tauchen Sie das untere Ende der Stecklinge in Bewurzelungspulver, um die Wurzelbildung zu fördern. Setzen Sie die Stecklinge anschließend in ein gut durchlässiges Substrat, beispielsweise eine Mischung aus Anzuchterde und Sand. Halten Sie das Substrat gleichmäßig feucht, aber nicht zu nass.

Schaffen eines optimalen Klimas

Bougainvilleas bevorzugen warme Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Decken Sie die Stecklinge daher mit einer transparenten Folie oder einer Plastikhaube ab, um ein Mini-Gewächshaus zu schaffen. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, um ein Austrocknen der Stecklinge zu verhindern.

Umtopfen der bewurzelten Stecklinge

Nach etwa acht bis zehn Wochen sollten sich erste Wurzeln gebildet haben. Sobald die Stecklinge ausreichend bewurzelt sind, können Sie sie in größere Töpfe mit geeigneter Kübelpflanzenerde umpflanzen. Wählen Sie einen sonnigen Standort für Ihre jungen Bougainvilleas, um ein gesundes Wachstum und eine reiche Blüte zu fördern.

Bougainvillea-Vermehrung durch Triebablage: Schritt für Schritt

Die Triebablage ist eine weitere effektive Methode, um Bougainvilleas zu vermehren. Bei dieser Technik bilden sich neue Wurzeln an einem bodennahen Trieb, der in die Erde eingegraben wird.

Auswahl und Vorbereitung des Triebs

Wählen Sie im Sommer einen langen, flexiblen Trieb aus dem unteren Bereich der Pflanze aus. Achten Sie darauf, dass der Trieb noch nicht verholzt ist. Graben Sie eine kleine Furche in die Erde und legen Sie den Trieb hinein. Befestigen Sie den Trieb mit einer Metallklammer oder einem Stein, um sicherzustellen, dass er in Kontakt mit der Erde bleibt.

Anritzen und Stabilisieren des Triebs

Um die Wurzelbildung anzuregen, können Sie den Trieb an der Stelle, an der er die Erde berührt, leicht anritzen. Richten Sie die Triebspitze auf und befestigen Sie sie an einem Stab oder einer Stütze, um ihr Stabilität zu verleihen.

Pflege und Abtrennung

Halten Sie die Erde um die Triebablage herum gleichmäßig feucht und sorgen Sie für warme Temperaturen. Nach einigen Wochen sollten sich Wurzeln gebildet haben. Sobald die Wurzeln ausreichend entwickelt sind, können Sie die junge Pflanze von der Mutterpflanze trennen und an einen geeigneten Standort umpflanzen.

Tipps für die erfolgreiche Vermehrung

Unabhängig von der gewählten Vermehrungsmethode können Sie Ihre Erfolgschancen erhöhen, indem Sie einige wichtige Tipps beachten:

  • Mehrere Stecklinge oder Triebe verwenden: Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens einige erfolgreich bewurzeln.
  • Gleichmäßige Feuchtigkeit gewährleisten: Bougainvillea-Stecklinge und Triebe benötigen ein konstant feuchtes Substrat, um Wurzeln zu bilden.
  • Warme Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit: Schaffen Sie ein warmes und feuchtes Klima, um optimale Bedingungen für die Wurzelbildung zu gewährleisten.
  • Geduld haben: Die Bewurzelung von Bougainvilleas kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn es nicht sofort klappt.

Mit diesen Anleitungen und Tipps können Sie Ihre Bougainvillea erfolgreich vermehren und Ihre Sammlung um neue, farbenfrohe Pflanzen erweitern.

Bilder: Tama2u / Shutterstock