Busch- oder Stangenbohnen selber einmachen

Busch- und Stangenbohnen bringen im Garten fast immer eine gute Ernte. Es lohnt sich daher, einen Großteil einzuwecken. Die Bohnen bleiben relativ knackig, sind bis auf die endgültige Würze schon verzehrfertig und halten sich im Glas bis zur nächsten Ernte.

bohnen-einmachen
Bohnen lassen sich einkochen oder auch roh einlegen

Bohnen richtig einkochen

  1. Waschen Sie Ihre Bohnenernte gründlich.
  2. Nehmen Sie ein scharfes Messer und schneiden Spitze und Ende jeder Bohne ab. Diese mühselige Arbeit kann Spaß machen, wenn man mindestens zu zweit ist.
  3. Falls gewünscht, werden die Bohnen klein geschnippelt oder in mundgerechte Stücke geschnitten oder gebrochen.
  4. Sterilisieren Sie Gläser, Deckel und Gummiringe, indem Sie diese mindestens für 10 Minuten in kochendes Wasser legen.
  5. Geben Sie die Bohnen in die Gläser, aber nur bis 1 cm unter dem Rand.
  6. Geben Sie in jedes Glas 1 Teelöffel Salz.
  7. Füllen Sie die Gläser etwa zu 3/4 mit kaltem Wasser.
  8. Trocken Sie den Rand mit einem sauberen Tuch ab und legen dann Gummiringe und Deckel auf.
  9. Befestigen Sie die Deckel mit Einmachklammern. Legen Sie eine Scheibe Kork unter, um das Glas zu Schützen.

Einkochen im Einkochautomaten

  1. Stellen Sie die Gläser in den Kochautomaten. Die Gläser sollten sich nicht berühren.
  2. Füllen Sie Wasser ein, bis die Gläser zu 3/4 im Wasser stehen.
  3. Schließen Sie den Weckkessel und schalten ihn an. Die Bohnen sollten anderthalb Stunden dauerhaft kochen. Berücksichtigen Sie die Angaben des Herstellers.
  4. Lassen Sie die Gläser nach der Garzeit im Kessel auskühlen.
  5. Nehmen Sie sie heraus und lassen sie unter einem Geschirrtuch vollständig auskühlen.
  6. Wenn die Gläser ganz kalt sind, können Sie die Weckklammern entfernen.

Einkochen im Backofen

Heizen Sie den Backofen auf 100 Grad vor und stellen die Gläser in die Fettpfanne. Gießen Sie Wasser an, bis die Gläser etwa 2 cm im Wasser stehen. Schieben Sie die Fettpfanne in den Ofen und sobald das Wasser in den Gläsern perlt, beginnt die Einkochdauer von anderthalb Stunden. Die Gläser kühlen nach der Garzeit noch etwas im Ofen aus. Nehmen Sie sie dann vorsichtig heraus und lassen sie unter einem Tuch völlig auskühlen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: B Brown/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.