Blutpflaume

Blutpflaume: Welche Größe ist ideal für Ihren Garten?

Artikel zitieren

Die Blutpflaume (Prunus cerasifera) ist ein beliebtes Zierelement im Garten, das mit seiner dekorativen Belaubung und seinem malerischen Wuchs besticht. Dieser Artikel beleuchtet die Wuchsgeschwindigkeit, Endgröße und weitere wichtige Aspekte der Blutpflaume.

Blutpflaume Größe

Blutpflaume: Endgröße und Wuchsgeschwindigkeit

Die Blutpflaume (Prunus cerasifera) entwickelt sich zu einem kleinen Baum oder großen Strauch und erreicht eine Höhe von etwa 5 bis 8 Metern. Unter optimalen Bedingungen können einige Exemplare auch bis zu 12 Meter hoch werden. Die Krone ist ebenfalls beeindruckend und kann sich auf einen Durchmesser von 3 bis 6 Metern ausdehnen, gelegentlich auch bis zu 8 Metern.

Lesen Sie auch

Die Blutpflaume wächst moderat mit einem jährlichen Zuwachs von etwa 25 bis 50 Zentimetern. Um die volle Größe zu erreichen, benötigt sie daher mehrere Jahre. Diese moderaten Wachstumseigenschaften machen sie besonders geeignet für kleinere Gärten.

Um ein optimales Wachstum zu fördern, sollten Sie die Blutpflaume an einem sonnigen bis halbschattigen Standort pflanzen. Gut durchlässige, nährstoffreiche Böden sind ideal. Regelmäßige Bewässerung und Düngergaben unterstützen zusätzlich die Gesundheit und das Wachstum der Pflanze.

Einflussfaktoren auf die Größe der Blutpflaume

Die endgültige Größe der Blutpflaume wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst:

  • Sorte: Verschiedene Sorten können in ihrer maximalen Wuchshöhe und Kronenbreite variieren.
  • Standortbedingungen: Ein sonniger Standort und gut durchlässiger, nährstoffreicher Boden fördern das Wachstum erheblich. Kalkhaltige Lehmböden sind vorteilhaft, aber die Pflanze kann auch in ärmeren Sandböden gedeihen.
  • Bewässerung: Besonders in der Anwuchsphase und während trockener Perioden ist regelmäßige Bewässerung wichtig. Staunässe sollte jedoch vermieden werden.
  • Düngung: Eine jährliche Gabe von ausgewogenem Dünger im Frühjahr kann die Wachstumsprozesse unterstützen.
  • Schnitt: Gelegentliche Korrekturschnitte zur Formgebung und Auslichtung der Krone können sinnvoll sein.
  • Klimatische Bedingungen: Wärmere Standorte tragen zu besserem Wachstum bei. Trotz ihrer Grundfrosthärte schätzt die Blutpflaume wärmere Bedingungen.

Wuchsform der Blutpflaume

Die Blutpflaume wächst je nach Sorte als kleiner Baum oder breit aufgestellter Strauch und erreicht Höhen von 3 bis 8 Metern. Die Krone ist rundlich bis kegelförmig und 3 bis 6 Meter breit. Die jungen Triebe sind braunrot, ältere Triebe schwarzbraun und weisen oft kleine Dornen auf. Der Stamm besitzt eine grau-schwarze Rinde mit großen Korkzellen.

Häufig bilden die Wurzeln Ausläufer, was zur natürlichen Vermehrung beiträgt. Diese robuste und dichte Struktur macht die Blutpflaume zu einem idealen Schattenspender in Gärten und Parks. Beachten Sie, dass Standortbedingungen und Pflegemaßnahmen die Wuchsform beeinflussen können.

Blutpflaume im Laufe der Jahre: Größenentwicklung

Die Größenentwicklung der Blutpflaume variiert mit der Sorte und den Standortbedingungen:

  • Nach 5 Jahren: Die Pflanze erreicht in dieser Zeit eine Höhe von etwa 1,5 bis 2 Metern. Gute Pflege und optimale Standortbedingungen sind entscheidend für das Wachstum.
  • Nach 10 Jahren: Etwa 3 bis 4 Meter in der Höhe und 2 bis 3 Meter in der Kronenbreite sind typisch. Korrekturschnitte fördern eine harmonische Entwicklung.
  • Nach 20 Jahren: Die maximale Größe wird erreicht, oft zwischen 5 und 12 Metern Höhe und 6 bis 8 Metern Breite. Gut gepflegte Exemplare können beeindruckende Dimensionen erreichen.

Blutpflaume als Hochstamm

Die Hochstammform der Blutpflaume ist besonders attraktiv. Hier beginnt die Krone erst in etwa 180 bis 200 cm Höhe. Diese Wuchsform ist ideal für:

  • Einzelstellung im Garten: Ein echter Blickfang durch seine markante Erscheinung.
  • Kleine Gärten: Hochstämme nehmen weniger Grundfläche ein.
  • Schattenspender: Ideal für Sitzplätze, da die Krone hoch genug beginnt.

Pflanzen Sie den Hochstamm an einem sonnigen bis halbschattigen Standort, sodass optimale Wachstumsbedingungen gewährleistet sind. Robuste Eigenschaften machen die Blutpflaume zudem geeignet für städtische Bedingungen.