Blumenbeet anlegen und gestalten mit Steinen

Blumenbeete lassen sich nicht nur durch Verwendung verschiedener Stauden und anderer Pflanzen kreativ gestalten, auch unbelebte Dekoelemente schaffen ein individuelles Bild. Steine sind hier besonders beliebt, zumal Stein- und Kiesbeete als besonders pflegeleicht gelten.

blumenbeet-gestalten-mit-steinen
Steine sind ein schönes Dekorationselement für das Blumenbeet

Weshalb ein Steinbeet anlegen?

Stein- und Kiesbeete sind mitnichten bloße Steinwüsten, die durch ein paar Pflanzen durchbrochen werden. Stattdessen können Sie die Steine wie Mulchmaterial verwenden, so dass hartnäckige Unkräuter keine Chance haben und Sie weniger Arbeit mit Ihrem Blumenbeet. Zudem sehen mit Steinen gemulchte Beete immer klar und ordentlich aus – ein wichtiger Gestaltungspunkt sowohl in modernen Gärten als auch in Japanischen Gärten, in denen Kies oftmals sogar das Element Wasser ersetzt. Die gepflanzten Stauden erhalten natürlich ausreichend Platz und Luft, um sich im Beet wohlzufühlen. Wie viele Pflanzen Sie hineinsetzen, bleibt dabei ganz Ihrem Geschmack und Ihren Vorstellungen überlassen.

Verschiedene Arten von Steinbeeten

Die Auswahl der Steine bzw. Steinarten entscheidet über die Optik des Steinbeetes. Sie ist praktisch unendlich. Unterschiedliche Steinarten und -farben, Körnungen sowie Kiese, Geröll und Schotter schaffen sehr individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei können Sie das Beet sehr modern anlegen – beispielsweise mit verschiedenfarbigen, in geometrischen Formen angeordneten Kieseln und punktierter Pflanzung von Stauden – oder als wilden Naturgarten mit einer Mulchdecke aus Natursteinschotter, dem einen oder anderen Findling dazwischen sowie eventuell einer Natursteinmauer.

Welche Pflanzen fühlen sich im Steinbeet wohl?

Nicht alle Pflanzen sind für das Leben in einem Steinbeet geschaffen. Hier fühlen sich vor allem trockenheitstolerante Stauden wohl, da das Substrat durch die Steindecke trocken fällt. Mediterrane Blumenstauden und Kräuter, aber auch viele Gebirgspflanzen sind für diesen Einsatz genau richtig.

So legen Sie ein Steinbeet an

Beim Anlegen des Steinbeets genügt es jedoch nicht, einfach nur Kies oder Schotter zwischen den Stauden auszubringen. Stattdessen sollten Sie das Blumenbeet von Grund auf neu anlegen, wobei unter der Steinschicht zunächst ein Unkrautvlies verlegt wird. Darüber folgt eine Schicht Mutterboden, in den die ausgewählten Pflanzen gesetzt werden. Auch eventuelle Findlinge und andere Dekoelemente sollten nun platziert werden, bevor als letzten Schritt die Steine ausgebracht werden.

Tipps

Anstatt ein richtiges Steinbeet anzulegen, können Sie auch einfach einen oder mehrere schöne Findlinge in das Blumenbeet integrieren.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: R. Maximiliane/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.