Kann ich meine Bauernrosen bedenkenlos umpflanzen?

Das Umpflanzen nimmt die Bauernrose oft sehr übel, sie kann es einfach nicht gut leiden. Also vermeiden Sie es, sofern das möglich ist. Die umgepflanzte Pfingstrose wird mit großer Wahrscheinlichkeit einige Zeit brauchen, bis sie wieder richtig blüht.

Pfingstrose umpflanzen
Wie die meisten Pflanzen wird auch die Bauernrose ungern umgepflanzt

Der beste Zeitpunkt zum Umpflanzen

Ebenso wie beim Pflanzen ist auch das zeitige Frühjahr, der Spätsommer oder der Herbst ein günstiger Zeitpunkt für das Umpflanzen. Der Wetterbericht sollte weder eine längere Trockenzeit noch eine nahende Frostperiode vorhersagen. So haben die Wurzeln ausreichend Feuchtigkeit und genügend Zeit, um vor dem Winter gut anzuwachsen. Meistens ist die Zeit nach der Blüte zum Umpflanzen die bessere Wahl.

Lesen Sie auch

Das sollten Sie beim Umpflanzen beachten

Müssen Sie Ihre Bauernrose doch einmal an einen anderen Platz setzen, dann nutzen Sie diese Gelegenheit zum Teilen der Pflanze und belassen Sie einen Teil wenn möglich am alten Standort. Diese Teilpflanze hat die größeren Überlebenschancen und wird bei guter Pflege sicher eher blühen als der umgepflanzte Teil.

Wählen Sie als neuen Standort keinen Platz, an dem zuvor schon eine Bauernrose, auch Pfingstrose genanntstand, das mag die Bauernrose nicht. Ebenso sollten Sie das Pflanzloch nicht mit frischem Kompost auffüllen, die Pfingstrose mag nicht allzu nährstoffreichen Boden. Setzen Sie die Bauernrose nicht tiefer in den Boden, als sie vorher gepflanzt war, sie liebt die Veränderungen nicht.

Auch der neue Standort Ihrer Pfingstrose sollte ihren Bedürfnissen entsprechen und sonnig oder im Halbschatten liegen. Einen festen Boden lockern Sie mit etwas grobem Sand, Blähton (20,95€ bei Amazon*) oder Kies auf. Ist er nicht durchlässig genug, dann legen Sie eine Drainageschicht an. Außerdem mag Ihre Pfingstrose einen windgeschützten Platz.

Die besten Tipps zum Umpflanzen von Bauernrosen:

  • niemals an einen Platz pflanzen, an dem vorher Pfingstrosen standen
  • eventuell große Pflanze teilen
  • gleiche Pflanztiefe wie vorher
  • am besten im Spätsommer oder Frühherbst umpflanzen
  • sonniger bis halbschattiger Standort
  • windgeschützt
  • durchlässiger Boden

Tipps

Pflanzen Sie die Bauernrose nur um, wenn es wirklich sein muss. Sie bevorzugt die Beständigkeit ihres angestammten Standorts.


Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.