Aronia – wie hoch wird der Strauch wachsen?

Aronia wächst natürlicherweise als Strauch. Damit steht schon fest: Große Höhen werden ihre Zweige niemals erklimmen. Doch bleibt sie so bequem niedrig, dass eine ausgestreckte Hand alle ihre Früchte erreicht? Es gibt sortentypische Unterschiede, doch die sind nicht nennenswert.

aronia-hoehe
Wie hoch die Apfelbeere wird, ist sortenabhängig

Wie hoch kann Aronia werden?

Vier Meter ist die Höhenbegrenzung, der sich jede Aronia, auch Apfelbeere genannt, beugen muss. Doch es sind nur einige Sorten, die diese Höhe auch wirklich erreichen. Viele Neuzüchtungen bleiben deutlich darunter, sind ausgewachsen häufig keiner als 2 m. Die geringere Höhe ist gewollt, damit die Ernte auch ohne Leiter klappt. Bezüglich Breite ist in der Regel von ähnlichen Werten auszugehen.

Lesen Sie auch

Wie sind die gängigen Sorten größentechnisch einzuordnen?

Aron

  • 100 bis 150 cm hoch
  • 100 bis 150 cm breit

Brilliant

  • 120 bis 200 cm hoch
  • 100 bis 150 cm breit

Erecta

  • 200 bis 250 cm hoch
  • 100 bis 150 cm breit

Hugin

  • 90 bis 130 cm hoch
  • 80 bis 110 cm breit

Ivan’s Beauty

  • 150 bis 200 cm hoch
  • 150 bis 200 cm breit

Likornaja

  • 250 bis 300 cm hoch
  • 100 bis 200 cm breit

Nero/Super Nero

  • 150 bis 250 cm hoch
  • 100 bis 150 cm breit

Rubina

  • 150 bis 200 cm hoch
  • 80 bis 120 cm breit

Titan

  • 300 bis 400 cm hoch
  • 180 bis 200 cm breit

Viking

  • 150 bis 200 cm hoch
  • 80 bis 120 cm breit

Wie schnell erreicht Aronia die maximal mögliche Höhe?

Das hängt davon ab, wie gut ihr Standort und Boden zusagen. Großzügiges Düngen treibt das Wachstum an, kann aber dazu führen, dass Aronia dann nicht blüht. Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass Aroniapflanzen nach etwa fünf bis sechs Jahren ausgewachsen sind.

Darf die Höhe durch Schneiden begrenzt werden?

Im Prinzip ja. Doch damit wird das Schneiden zu einer jährlichen Aufgabe, was bei der Aronia nicht notwendig ist. Sie bekommt in jungen Jahren einen guten Aufbauschnitt und wird danach in Ruhe gelassen. Nur beschädigte und abgestorbene Zweige werden zeitnah entfernt, Es ist daher besser, gleich eine von der Höhe her passende Sorte zu pflanzen. Wenn eine Aronia doch geschnitten werden muss, sollte das unmittelbar nach der Blütezeit geschehen. Denn gleich danach legt sie die Blütenknospen fürs Folgejahr an.

Tipp

Für den Balkon eine kleinwüchsige Sorte auswählen.

Auf einem sonnigen Balkon lässt sich Aronia gut im Topf kultivieren. Doch wählen Sie für dieses Vorhaben unbedingt eine kleinwüchsige Sorte wie die kompakte Hugin. Sie stört sich werden am knappen Platz im Topf noch an der begrenzende Balkondecke.

Text: Daniela Freudenberg