Anthurie

Anthurie mit braunen Flecken: Ursachen & Lösungen

Artikel zitieren

Braune Flecken auf den Blättern Ihrer Anthurie sind ein Zeichen dafür, dass sich die Pflanze nicht wohlfühlt. Dieser Artikel erklärt die Ursachen für dieses weitverbreitete Problem und gibt Tipps zur effektiven Behandlung und Vorbeugung.

Flamingoblume braune Flecken
Zu viel Feuchtigkeit schadet der Anthurie

Braune Flecken an der Anthurie – was sind die Ursachen?

Es gibt verschiedene Gründe, warum Anthurien braune Flecken auf den Blättern entwickeln. Die häufigsten Ursachen sind:

  • Zu viel direkte Sonneneinstrahlung: Anthurien mögen helle Standorte, vertragen aber keine pralle Sonne. Steht die Pflanze zu sonnig, können Blätter verbrennen und braune Flecken entstehen.
  • Zu niedrige Luftfeuchtigkeit: Diese tropische Pflanze benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit. Ist die Luft zu trocken, besonders im Winter durch Heizungsluft, können Blattspitzen und -ränder braun werden.
  • Falsches Gießen: Sowohl Überwässerung als auch Trockenheit können braune Flecken verursachen. Staunässe führt zu Wurzelfäule und Unterversorgung der Pflanze, während Trockenheit die Blätter schädigt.
  • Schädlinge: Spinnmilben und Schildläuse saugen Pflanzensaft und hinterlassen feine Gespinste oder Honigtau, auf dem sich Rußtaupilze ansiedeln.
  • Kalkhaltiges Wasser: Leitungswasser führt zu Kalkansammlungen im Substrat, was die Nährstoffaufnahme behindert.
  • Pilzkrankheiten: Die Blattfleckenkrankheit zeigt sich durch braune Flecken mit gelbem Hof und manchmal einem schwarzen Rand. Dies tritt bei feuchten Bedingungen oder schlechter Luftzirkulation auf.

Lesen Sie auch

Was tun bei braunen Flecken an der Anthurie?

Die Behandlung der braunen Flecken hängt von der Ursache ab. Hier einige Tipps:

  • Standortwechsel: Stellen Sie die Pflanze an einen helleren, aber schattigeren Standort. Ein Ost- oder Westfenster ist ideal.
  • Luftfeuchtigkeit erhöhen: Besprühen Sie die Pflanze regelmäßig mit Wasser oder stellen Sie eine Schale mit Wasser in die Nähe der Pflanze.
  • Gießen optimieren: Gießen Sie nur, wenn die oberste Substratschicht angetrocknet ist. Vermeiden Sie Staunässe und Trockenheit.
  • Schädlinge bekämpfen: Prüfen Sie die Pflanze auf Spinnmilben oder Schildläuse und behandeln Sie sie bei Befall mit einem Insektizid. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit und isolieren Sie betroffene Pflanzen.
  • Kalkarmes Wasser verwenden: Nutzen Sie Regenwasser oder abgekochtes, abgekühltes Leitungswasser zum Gießen.
  • Pilzkrankheiten behandeln: Entfernen Sie befallene Blätter und behandeln Sie die Pflanze mit einem Fungizid. Achten Sie darauf, dass das umliegende Substrat nicht dauerhaft feucht bleibt.

Braune Flecken vorbeugen – Tipps zur Pflege der Anthurie

Mit der richtigen Pflege lassen sich braune Flecken an der Anthurie vermeiden. Hier einige Tipps:

  • Standort: Ein heller, aber schattiger Standort ist ideal. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.
  • Temperatur: Optimale Temperaturen liegen zwischen 18 und 25 Grad Celsius. Vermeiden Sie Zugluft und Temperaturen unter 15 Grad Celsius.
  • Luftfeuchtigkeit: Sorgen Sie für eine hohe Luftfeuchtigkeit. Besprühen Sie die Pflanze regelmäßig mit Regenwasser oder stellen Sie einen Luftbefeuchter auf.
  • Gießen: Gießen Sie mäßig, aber gleichmäßig. Vermeiden Sie Staunässe und Trockenheit, ein immer leicht feuchter Boden ist ideal.
  • Düngen: Düngen Sie während der Wachstumsperiode alle zwei Wochen mit einem schwach konzentrierten Flüssigdünger.
  • Umtopfen: Topfen Sie alle zwei bis drei Jahre in ein lockeres, gut durchlässiges Substrat um.
  • Kontrolle: Überprüfen Sie die Pflanze regelmäßig auf Schädlinge und Krankheiten und behandeln Sie sie bei Bedarf.