Anthurie

Anthurie vermehren: Drei erfolgreiche Methoden erklärt

Artikel zitieren

Anthurien lassen sich auf verschiedene Arten vermehren. Dieser Artikel stellt drei effektive Methoden vor: Teilung, Stecklingsvermehrung und Aussaat.

Flamingoblume teilen
Größere Flamingoblumen können bestens geteilt werden

Anthurie Vermehrung: Drei effektive Methoden im Überblick

Die Vermehrung der Anthurie kann auf drei Weisen erfolgen: durch Teilung, Stecklinge oder Aussaat. Jede Methode hat ihre eigenen Vorzüge und erfordert spezifische Schritte.

Lesen Sie auch

1. Anthurie Vermehrung durch Teilung

Die Teilung ist eine der gängigsten und einfachsten Methoden, um Anthurien zu vermehren. Sie eignet sich besonders für ältere, gut entwickelte Mutterpflanzen, die bereits mehrere Triebe und ein dichtes Wurzelwerk gebildet haben.

Der richtige Zeitpunkt für die Teilung

Der ideale Zeitpunkt für die Teilung der Anthurie ist das Frühjahr, wenn die Pflanze in ihre Hauptwachstumsphase eintritt. Bei dieser Gelegenheit lässt sich die Teilung gut mit dem Umtopfen verbinden.

Schritt-für-Schritt Anleitung zur Teilung

  1. Vorbereitung: Stellen Sie alle notwendigen Materialien bereit, darunter ein scharfes, sauberes Messer oder eine Schere, frische Blumenerde, geeignete Töpfe für die Tochterpflanzen sowie Handschuhe.
  2. Pflanze aus dem Topf nehmen: Lösen Sie die Anthurie vorsichtig aus ihrem Topf und entfernen Sie überschüssige Erde vom Wurzelballen.
  3. Wurzelballen teilen: Untersuchen Sie den Wurzelballen und identifizieren Sie geeignete Stellen, um die Pflanze in mehrere Teile mit jeweils Trieben und Wurzeln zu trennen. Verwenden Sie das Messer oder die Schere, um den Wurzelballen zu teilen. Stellen Sie sicher, dass jeder Abschnitt über ausreichend Wurzeln und mindestens ein Blatt verfügt.
  4. Tochterpflanzen einpflanzen: Setzen Sie die abgetrennten Teile in separate Töpfe mit frischer Blumenerde. Drücken Sie die Erde leicht an und wässern Sie die Pflanzen gründlich.

Pflege nach der Teilung

Stellen Sie die frisch geteilten Anthurien an einen hellen, warmen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Halten Sie die Erde gleichmäßig feucht und schützen Sie die Pflanzen vor Zugluft.

2. Anthurie Vermehrung durch Stecklinge

Die Vermehrung durch Stecklinge ist ebenfalls eine beliebte Methode und ermöglicht es, aus wenigen Trieben mehrere Pflanzen zu ziehen. Diese Methode erfordert mehr Geduld als die Teilung.

Stecklinge schneiden

Wählen Sie gesunde, kräftige Triebe für die Stecklingsvermehrung aus. Schneiden Sie die Triebe mit einem scharfen Messer direkt unterhalb eines Blattknotens ab. Entfernen Sie die unteren Blätter, sodass nur noch die oberen zwei bis drei Blätter am Steckling verbleiben.

Bewurzelung der Stecklinge

Stellen Sie die vorbereiteten Stecklinge in ein Glas mit frischem Wasser. Achten Sie darauf, dass die unteren Blattknoten im Wasser stehen. Platzieren Sie das Glas an einem hellen, warmen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Wechseln Sie das Wasser regelmäßig, um Fäulnisbildung zu vermeiden.

Einpflanzen der Stecklinge

Nach einigen Wochen sollten sich an den Stecklingen Wurzeln gebildet haben. Sobald die Wurzeln eine gewisse Länge erreicht haben, können die Stecklinge in Töpfe mit geeigneter Blumenerde eingepflanzt werden.

Pflege der Stecklinge

Halten Sie die Erde der eingepflanzten Stecklinge gleichmäßig feucht und stellen Sie die Töpfe an einen hellen, warmen Standort. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung und schützen Sie die jungen Pflanzen vor Zugluft.

3. Anthurie Vermehrung durch Aussaat

Die Vermehrung der Anthurie durch Aussaat ist die aufwendigste Methode und erfordert Geduld und Sorgfalt, bietet jedoch die Möglichkeit, neue Pflanzen aus Samen zu ziehen und eventuell neue Variationen zu entdecken.

Samen gewinnen

Anthurien bilden nach der Bestäubung kleine Beeren, die die Samen enthalten. Um Samen zu gewinnen, müssen die reifen Beeren geerntet und die Samen sorgfältig aus dem Fruchtfleisch herausgelöst werden.

Aussaat der Samen

Säen Sie die Samen in Anzuchtschalen oder kleine Töpfe mit Aussaaterde aus. Bedecken Sie die Samen nur leicht mit Erde und halten Sie die Aussaat gleichmäßig feucht. Decken Sie die Anzuchtschalen oder Töpfe mit Klarsichtfolie ab, um ein feuchtwarmes Klima zu schaffen.

Keimung und Pflege der Sämlinge

Die Keimung der Anthuriensamen kann mehrere Wochen dauern. Stellen Sie die Aussaat an einen hellen, warmen Ort und lüften Sie die Abdeckung regelmäßig, um Schimmelbildung zu vermeiden. Nach der Keimung kann die Abdeckung entfernt und die Sämlinge weiter an einem hellen, warmen Standort kultiviert werden.