Anthurienblüten bleiben stecken

Hält eine Flamingoblume ihre Blüten unter Verschluss, steckt ein triftiger Grund dahinter. Dieser Ratgeber leistet Hilfestellung bei der Ursachenanalyse und Problemlösung. Darum bleiben an Ihrer Anthurie die Blüten stecken. Das ist jetzt zu tun.

anthurie-blueten-bleiben-stecken
Das Besprühen mit Wasser verhindert, dass die Blüten steckenbleiben

Warum bleiben an meiner Anthurie die Blüten stecken?

Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit ist die häufigste Ursache, wenn an Ihrer Anthurie die Blüten stecken bleiben. Befindet sich die Flamingoblume bereits an einem luftfeuchten Standort, wie dem Badezimmer, sollten Sie die Pflege auf den Prüfstand stellen. Diese Pflegefehler sind schuld, wenn sich Anthurienknospen nicht öffnen:

  • Nährstoffmangel
  • Lichtmangel
  • Staunässe
  • Kein temporärer Kältereiz zur Blütenbildung

Lesen Sie auch

Was tun, wenn Anthurien-Blüten stecken bleiben?

Anthurien-Blüten bleiben nicht länger stecken, wenn Sie täglich die Blätter besprühen mit Regenwasser und einen Luftbefeuchter aufstellen. Die vier häufigsten Pflegefehler als Ursache für Stillstand bei der Blütenbildung beheben Sie so:

  • Ursache Nährstoffmangel: Anthurie im Sommer wöchentlich, im Winter monatlich düngen.
  • Ursache Lichtmangel: Standortwechsel an einen hellen, warmen Fensterplatz ohne direkte Sonneneinstrahlung oder kalte Zugluft.
  • Ursache Staunässe: Anthurie umtopfen in leicht saures Substrat und fortan sparsamer gießen.
  • Ursache fehlender Kältereiz: Flamingoblume für sechs bis acht Wochen bei 16° bis 18° Celsius pflegen.

Tipp

Bei Lichtmangel blühen Anthurien grün

Schönster Schmuck einer Flamingoblume sind farbenfrohe Hüllblätter, die einen zylindrischen Blütenkolben umrahmen. Welch herbe Enttäuschung, wenn sich eine Anthurie mit grünen Hochblättern präsentiert. Ursache für das farbliche Blüten-Desaster ist Lichtmangel. Am dunklen Standort fehlt es einer Anthurie an Sonnenlicht, damit sich die Blüten leuchtend rot, strahlend weiß oder dezent rosa verfärben. Ein Standortwechsel auf die helle Fensterbank löst das Problem.

Text: Paula Jansen