Wann Sie auf Ameisen an Kohlrabi reagieren sollten

Grundsätzlich sind Ameisen sehr nützlich für Ihren Garten. Wenn jedoch ganze Heerscharen der kleinen Tiere ihren Kohlrabi bevölkern, kann das zum Problem werden. So finden Sie die Ursache von Ameisenplagen und vertreiben die Tiere.

ameisen-an-kohlrabi
Oftmals werden die Ameisen von Blattläusen angezogen

Wann steuern Ameisen aufgeplatzte Stellen von Kohlrabi an?

Eine unregelmäßige Wasserzugabe lässt Kohlrabi aufplatzen. An den aufgebrochenen Stellen des Gemüses tritt dann zeitweise überschüssige Feuchtigkeit aus. Die Ameisen steuern diese Stellen an. Mitunter knabbern die Tiere den Kohlrabi an diesen Punkten auch etwas an. Das ist jedoch nicht weiter schlimm. Sie müssen in diesem Fall nicht reagieren. Die Frucht verschließt sich wieder und die Ameisen verschwinden. Das Gemüse nimmt davon keinen Schaden. Die Ameisen sind für den Kohlrabi an sich keine Schädlinge.

Lesen Sie auch

Warum krabbeln viele Ameisen auf den Blättern des Kohlrabi?

Viele Ameisen an den Blättern des Kohlrabi und klebrige Rückstände zeigen einen Blattlausbefall an. Der Honigtau, den die Blattlaus absondert, dient Ameisen als Nahrung. Die Ameisen steuern den befallenen Kohlrabi deshalb gezielt an. Sie pflegen, schützen und melken die Tiere. Die daraus resultierende Ausbreitung der Blattläuse ist für die Pflanze jedoch eher schlecht. Sie verlangsamt das Wachstum und führt zu kleineren Erträgen. Außerdem begünstigt das Verkleben der Blätter Pilzbefall. Entsprechend sollten Sie gegen die Schädlinge aktiv werden.

Wie entferne ich Ameisen vom Kohlrabi?

Wenn Sie die Blattläuse beseitigen, werden auch die Ameisen verschwinden. Grundsätzlich können Sie Blattläuse mit Spiritus beseitigen. Dieses Mittel ist im Falle von Gemüse wie dem Kohlrabi jedoch nicht empfehlenswert. Schließlich wollen Sie den Kohlrabi später noch verzehren und dabei keine schädlichen Mittel aufnehmen. Sie sollten die Blattläuse deshalb besser mit dem folgenden Hausmittel bekämpfen:

  1. Kohlrabi mit starkem Wasserstrahl absprühen.
  2. Pflanze mit Schmierseifenlösung besprühen.
  3. Anwendung 3 mal wöchentlich wiederholen.
  4. Nach etwa 3 Wochen sollte die Laus verschwunden sein.

Wie verhindere ich weiteren Ameisenzulauf zum Kohlrabi?

Setzen Sie Düfte intensiver ätherischer Öle oder die basische Wirkung von Kalk ein. So können Sie die Ameisen durch einen Geruch vertreiben, der den Tieren unangenehm ist. Oder sie unterbrechen durch Ausstreuen basischen Kalks die bestehenden Ameisenstraßen. Diese Hausmittel können Sie in dem Zusammenhang einsetzen:

  • Teebaumöl
  • geraspelte Zitronenschale
  • Thymian, Lavendel, Rainfarn
  • Zimt

Sie können Kräuter mit ätherischen Ölen im gleichen Beet pflanzen. Die Mischkultur hält Ameisen fern. Backpulver wirkt dagegen oft tödlich gegen Ameisen. Sie sollten es daher nicht einsetzen.

Tipp

Ameisennester mit Jauche umsiedeln

Ein angesiedeltes Ameisennest können Sie mit Jauche begießen. Der Geruch bewegt die Tiere dazu, sich eine neue Heimat fern vom Kohlrabi zu suchen. Sie sollten die Jauche vor der Anwendung jedoch gut abkühlen lassen. Schließlich wollen Sie die Nützlinge nur umsiedeln und nicht abtöten. Ameisen sind sehr hilfreich für den Garten und verbessern den Boden.

Text: Ben Matthiesen