Amberbaum

Amberbaum Gumball im Kübel: Tipps zur Anzucht & Pflege

Artikel zitieren

Der Amberbaum bietet Ihnen nicht nur ein schönes Gehölz für den Garten. Den Amberbaum Gumball können Sie auch sehr gut im Kübel halten. Hier erfahren Sie, wie das geht und worauf Sie achten.

amberbaum-gumball-im-kuebel
Der Amberbaum 'Gumball' ist super geeignet für die Kübelhaltung
AUF EINEN BLICK
Wie pflege ich einen Amberbaum Gumball im Kübel?
Der Amberbaum Gumball im Kübel erreicht eine Höhe von bis zu zwei Metern und benötigt wenig Schnitt. Für die Pflege im Kübel sollte ein nährstoffreicher und durchlässiges Substrat verwendet werden. Um Staunässe zu vermeiden, empfiehlt sich eine Drainageschicht im Kübelboden.

Wie groß wird der Amberbaum Gumball im Kübel?

Der Amberbaum Gumball wird nicht viel höher als zwei Meter. Sie haben es hier also mit einer kleinwüchsigen Sorte des Amberbaums zu tun. Im Gegensatz zu manch anderen großen Riesen eignet sich diese Sorte aufgrund der Größe gut zur Kübelhaltung. Sie können sich auf Augenhöhe mit dem Amberbaum Gumball im Kübel bewegen. Außerdem zeichnet sich dieser Liquidambar durch eine Kugelkrone aus. Diese macht sich gut im Kübel und hat dem Gumball auch den Namen Kugelamerbaum eingebracht.

Lesen Sie auch

Wann schneide ich den Amberbaum Gumball im Kübel?

Der Amberbaum Gumball ist pflegeleicht und muss nicht zu häufig geschnitten werden. Wenn Sie jedoch Wert auf ein ordentliches Hochstämmchen und eine möglichst kugelige Krone legen, empfiehlt sich jedoch ein gelegentlicher Formschnitt des Amberbaums. Da dieser nicht weit über ihren Kopf hinauswächst, brauchen Sie dazu keine Leiter und müssen nicht allzu viel Zeit auf den Baum verwenden. Falls Sie eine besonders kleine Variante des Amberbaum Gumballs halten möchten, können Sie ihn auch als Bonsai kultivieren.

Wie pflege ich den Amberbaum Gumball im Kübel?

Achten Sie auf eine gute Nährstoffversorgung und ein durchlässiges Substrat. Da der pflegeleichte Amberbaum Gumball generell einen nährstoffreichen Boden schätzt, sollten Sie die Pflanze gelegentlich düngen. Bedenken Sie, dass die Nährstoffe aus dem Kübel noch schneller ausgezehrt sind als bei einem frei wachsenden Amberbaum. Sie können zur Versorgung Kompost (9,00€ bei Amazon*) oder einen anderen passenden Dünger nutzen. Bringen Sie am Boden des Kübels beim Pflanzen des Amberbaums am besten eine Drainageschicht aus. So vermeiden Sie Staunässe.

Tipp

Vermeiden Sie langen Hautkontakt mit den Blättern!

Wenn Sie Ihren Amberbaum Gumball im Kübel schneiden, kann Harz aus den Zweigen austreten oder Sie kommen in Kontakt mit den Blättern des Baums. Beachten Sie, dass sowohl das Harz wie auch die Blätter dieser Pflanze Giftstoffe enthalten. Am besten tragen Sie bei einem längeren Kontakt Schutzhandschuhe. So vermeiden Sie Hautreizungen.

Bilder: Keikona / Shutterstock