Amberbaum: Wachstum und Größe

Er gehört zu den schönsten Zierbäumen, die unsere Gärten schmücken. Doch kann man ihn auch in einen Kübel pflanzen oder wird er zu groß? Lesen Sie weiter, dann wissen Sie es!

Amberbaum Höhe
In seiner Heimat wird der Amberbaum bis zu 40 Meter hoch
Früher Artikel Den Amberbaum schneiden: Zeitpunkt, Notwendigkeit und mehr

Einer der größten Laubbäume Europas

Der Amberbaum gehört zu den größten Laubbäumen Europas. Er erreicht eine Höhe zwischen 20 und 45 m. Doch diese Ausmaße erreicht er hierzulande nur in Ausnahmefällen. In seiner Heimat sind sie keine Seltenheit.

Lesen Sie auch

In unserem Klima wächst der Amberbaum meistens 15 bis 20 m hoch. Seine Wuchsbreite beläuft sich durchschnittlich auf 4 bis 6 m. Eine Breite von bis zu 10 m ist die Ausnahme. Um diese Ausmaße in Höhe und Breite zu erreichen dauert es nicht allzu lange (20 bis 50 cm pro Jahr).

Der Wuchs verändert sich mit der Zeit

Von Natur aus hat der Amberbaum einen formschönen Wuchs. Oftmals ist er mehrstämmig. Der Leittrieb ist durchgehend und zunächst bildet der Baum eine schmal pyramidale bis kegelförmige Krone aus. Diese ist mäßig lichtdurchlässig.

Mit zunehmendem Alter wird die Krone eiförmiger. Die Hauptäste verlaufen aufrecht, während die Seitenzweige horizontal bis schräg ansteigend sind. Im hohen Alter hat sich gewöhnlich eine rundliche und offene Krone entwickelt.

Eher großwüchsige Exemplare

Neben der bekannten Sorte ‚Stella‘, die bis zu 25 m hoch und 6 m breit wird, gibt es noch weitere Sorten, die eher zu den großwüchsigen Exemplaren gehören und sich am besten für große Grundstücke, Parkanlagen, Straßenräume und öffentliche Plätze eignen.

Hier die Sorten:

  • ‚Worplesdon‘: bis zu 15 m hoch, symmetrisch aufgebaut, 20 bis 40 cm pro Jahr
  • ‚Moraine‘: bis zu 12 m hoch und 6 m breit, gleichmäßiger Wuchs
  • Säulen-Amberbaum: maximal 15 m hoch und 3 m breit
  • Weißbunter Amberbaum: bis zu 10 m hoch und 6 m breit, 20 bis 40 cm pro Jahr

Kleinwüchsige Amberbäume – ideal für Hausgärten und Kübel

Auch eher räumlich begrenzte Standorte können mit Amberbäumen bepflanzt werden. Gut geeignet sind die folgenden Sorten: ‚Gumball‘, ‚Oktoberglut‘, ‚Silver King‘ und ‚Variegata‘.

Tipps

Je feuchter und nährstoffreicher der Boden ist, desto schneller wächst der Amberbaum. Bei optimalen Standortverhältnissen kann er jährlich bis zu 90 cm zulegen!

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.