Apfel

Alten Apfelbaum retten: Schnittmaßnahmen und Pflegetipps

Artikel zitieren

Wurde ein Apfelbaum über viele Jahre hinweg nicht geschnitten und gepflegt, wachsen nicht nur die Äste kreuz und quer. Vernachlässigte Obstgehölze bilden kleine Früchte, sind von Schädlingen befallen, haben Aushöhlungen im Stamm oder sind morsch.

alten-apfelbaum-retten
Mit einem professionellen Rückschnitt lassen sich alte Äpfelbäume oft retten
AUF EINEN BLICK
Kann ich einen alten Apfelbaum noch retten?
Einen alten Apfelbaum können Sie durch Schnittmaßnahmen retten. Häufig trägt er dadurch sogar wieder schmackhafte Früchte. Auch ein Baum mit einem Loch im Stamm kann noch viele Jahre vital bleiben.

Muss ich Hohlräume verschließen, um den alten Apfelbaum zu retten

Wurde früher häufig empfohlen, Löcher im Stamm beispielsweise mit Beton oder Bauschaum aufzufüllen, so wird heute wegen des nicht nachweisbaren Nutzens für den Apfelbaum davon abgeraten. Gehölze, die ansonsten vital sind, können mit diesen Schäden noch viele Jahre überleben.

Lesen Sie auch

Allerdings sollten Sie verhindern, dass sich Wasser in der Aushöhlung sammelt, da das zu Fäulnis führen könnte. Bohren Sie einfach mit der Bohrmaschine ein Loch in den unteren Bereich der Höhle, sodass die Feuchtigkeit abfließen kann.

Kann ein Rückschnitt einen alten Apfelbaum retten?

Einen vitalen, alten Apfelbaum, der lediglich vernachlässigt wurde, können Sie durch einen Rückschnitt retten. Durch Schnittmaßnahmen lässt sich der alte Apfelbaum sogar wieder so gut in Form bringen, dass er viele Früchte trägt.

Dabei sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Schneiden Sie keinesfalls alle Zweige auf einmal zurück.
  • Planen Sie für die Schnittmaßnahmen mindestens zwei, besser drei Jahre ein.
  • Kürzen Sie den Baum von oben nach unten ein.
  • Verwenden Sie für diese Arbeiten Handwerkzeuge (23,00€ bei Amazon*) und keine Motorsäge.

Wie rette ich einen alten, von Misteln besiedelten Apfelbaum?

Sitzen die Misteln nur im äußeren Kronenbereich, können Sie den alten Apfelbaum durch einen gezielten Schnitt retten:

  • Entfernen Sie alle von den Aufsitzerpflanzen befallenen Zweige bis zur nächsten Astgabelung.
  • Schneiden Sie dabei unbedingt ins gesunde Holz.

Misteln sind epiphytische Parasiten, die keilförmig in das Gewebe des Apfelbaumes einwachsen. Sie entziehen dem Wirt Wasser und Nährstoffe, sodass dessen Vitalität stark leidet. Sind die tragenden Äste des Obstgehölzes im großen Ausmaß befallen, muss es leider häufig gefällt werden.

Tipp

Aus dem alten Apfelbaum einen neuen heranziehen

Ist der alte Apfelbaum nicht mehr zu retten und Sie möchten nicht auf die wohlschmeckende Apfelsorte verzichten, können Sie durch die Veredlung eines einjährigen Zweiges ein neues Gehölz der gleichen Sorte heranziehen. Hierfür werden einjährige Endreiser fest auf eine geeignete Unterlage gesetzt und eingepflanzt.

Bilder: ronstik / stock.adobe.com