So halten Sie die Akelei im Topf

Nicht nur bei einer Pflanzung im Garten verspricht die Akelei einen tollen Anblick. Sie können die Staude auch im Topf halten. Mit diesen Tipps haben Sie die Möglichkeit, auch einen städtischen Balkon mit der bienenfreundlichen Blume zu verschönern.

akelei-im-topf
Die Akelei im Topf braucht viel Licht

Kann ich die Akelei gut im Topf halten?

Die Akelei ist im Topf weniger langlebig als dies bei einer freien Pflanzung im Garten der Fall ist. Das sollte Sie aber nicht davon abhalten, die pflegeichte Akelei im Topf zu halten. Wenn ihr Wuchs merklich zurückgeht oder die Blütenbildung geringer ausfällt, können Sie neue Akeleien pflanzen. Die einzigartige Blüte der Staude kommt in einem Topf sogar noch besser zur Geltung.

Lesen Sie auch

Wie pflanze ich die Akelei im Topf?

Wählen Sie einen passenden Topf, bringen Sie eine Drainageschicht darin aus, füllen Sie diese mit lockerer Blumenerde auf und pflanzen Sie die Akelei oder deren Samen in diesen Topf. Mit der Drainage vermeiden Sie Staunässe. Diese würde der Akelei im Topf Probleme bereiten. Folgende Materialien eignen sich als Drainage:

  • Tonscherben
  • Blähton
  • Kiesschotter

Wo kann ich die Akelei im Topf aufstellen?

Stellen Sie die Pflanze an einem sonnigen oder halbschattigen Standort auf. Am besten sollte die Pflanze nicht in der prallen Mittagssonne stehen. Nutzen Sie einfach den wandernden Schatten von großen Pflanzen oder Gegenständen in der Umgebung.

Wie gieße ich die Akelei im Topf?

Gießen Sie die Akelei im Topf nur wenn die Oberfläche des Substrats trocken ist. Die Pflanze sollte nicht zu feucht stehen. Falls der Topf an einem sonnigen Standort steht, sollten Sie die Pflanze am Abend oder am frühen Morgen gießen. Wenn die Blätter in der Sonne mit Wasser benetzt werden, könnte dies ansonsten schnell zu einem Sonnenbrand an der Akelei im Topf führen.

Wann dünge ich die Akelei im Topf?

Düngen Sie die bienenfreundliche Akelei zwischen Mai und August. Während die Akelei im Garten vor mit organischem Dünger wie Kompost oder Hornspänen (12,00€ bei Amazon*) gedüngt werden kann, empfiehlt sich bei der Akelei im Topf vor allem Flüssigdünger. Diesen können Sie der Pflanze alle drei bis vier Wochen beim Gießen zuführen.

Wie überwintere ich die Akelei im Topf?

Umhüllen Sie den Topf der Akelei während des Winters mit einem Vlies. Der Frost könnte ansonsten das Substrat im Topf schnell und über eine lange Zeit durchfrieren. Dann könnten die Wurzeln der ansonsten winterharten Akelei Probleme bekommen.

Tipp

Die Akelei im Topf gibt auch schöne Schnittblumen ab!

Sie haben die Akelei im Topf so gut gepflegt, dass nun besonders viele Exemplare in Ihrem Topf wachsen? Schneiden Sie während der Blütezeit doch einfach einige Exemplare ab. Die Akelei lässt sich nämlich auch gut als Schnittblume nutzen.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Yee Star/Shutterstock