Affenbrotbaum erfolgreich durch Samen vermehren

Der Affenbrotbaum ist als dekorative Zimmerpflanze sehr beliebt. Was liegt da näher, als die Pflanze selbst zu vermehren? Mit dem richtigen Wissen können auch weniger erfahrene Gärtner aus Samen erfolgreich einen Affenbrotbaum heranziehen.

affenbrotbaum-samen
Die Samen vom Affenbrotbaum sollten vor dem Aussäen eingeweicht werden

Was benötige ich für die Anzucht des Affenbrotbaums?

Der Samen zum Vermehren des Affenbrotbaums, sind in vielen Samenhäusern im Internet erhältlich. Für die Anzucht benötigen Sie zusätzlich Anzuchterde, da diese nährstoffarm und feinkrümelig ist. Optimal ist es, die Anzuchterde noch mit Sand im Verhältnis 1:1 zu mischen. Am besten gelingt die Anzucht in einem Minigewächshaus (20,00€ bei Amazon*) oder einer Schale mit einer Plastiktüte als Abdeckung.

Lesen Sie auch

Wie bereite ich die Samen des Affenbrotbaums vor?

Zunächst müssen die Samen des Affenbrotbaums in handwarmem Wasser quellen bis sie etwa doppelt so groß geworden sind. Da die harte Schale schwer von den Blättern der Keimlinge abgeht und diese dadurch abquetscht, sollten Sie die Schale an mehreren Stellen einschneiden. Mit einem scharfen Messer ritzen Sie die harte Schale über die gesamte Breite auf. Verletzen Sie dabei nicht den weichen Kern des Samens.

Wie keinem Samen des Affenbrotbaums am besten?

Nach dem Quellen setzen Sie die Samen ungefähr 1 cm tief [link u=affenbrotbaum-erde]in die vorbereitete Anzuchterde[/link]. Die optimale Keimtemperatur liegt bei 24 °C. Diese können Sie mit einer Wärmematte oder auf der Fensterbank erreichen. Decken Sie die Anzuchtgefäße gut ab. Die Erde erst gießen, wenn diese oberflächlich abgetrocknet ist. Überstehendes Wasser, das sich in der Wanne des Gewächshauses sammelt, nach die Gießen wieder entfernen. die Keimdauer beträgt beim Affenbrotbaum 3 bis 7 Wochen.

Tipp

Samen in saurem Wasser quellen lassen

Als Alternative zum Einritzen können Sie die Samen auch in saurem Wasser quellen lassen. Dadurch wird die Schale ebenfalls weicher und durchlässiger. Hierzu geben Sie zwei gehäufte Esslöffel Zitronensäure auf 100 Milliliter Wasser und legen die Samen dort für zwei Tage hinein.

Text: Anja Loose