Ackerschachtelhalm gegen Pilzbefall
Ackerschachtelhalm beugt Pilzbefall von Rosen vor

Rosen mit Ackerschachtelhalm vor Pilzbefall schützen

Schachtelhalm oder Zinnkraut erfreut sich bei Gärtnern nicht gerade großer Beliebtheit, denn die Pflanze lässt sich als Unkraut kaum bekämpfen. Zinnkraut hat jedoch auch positive Eigenschaften. Rosenliebhaber wissen die natürlichen Inhaltsstoffe des Ackerschachtelhalms zu schätzen.

Ackerschachtelhalm enthält Schwefelsäure und Kieselsäure

Schon beim Berühren von Ackerschachtelhalm spüren Sie eine leicht raue Oberfläche. Sie rührt von dem hohen Anteil an Kieselsäure her, der im Zinnkraut enthalten ist. Außerdem enthält es Schwefelsäure, Kalium und andere Mineralstoffe.

Beim Zerreiben der Blätter nehmen Sie einen würzigen Duft wahr. Er rührt vom Kampferöl in den Blättern her.

Durch seine Inhaltsstoffe ist Ackerschachtelhalm nicht nur ein Naturheilmittel, sondern wirkt auch bei Zierpflanzen im Garten wahre Wunder. Vor allem für Rosen ist Zinnkraut das ideale Pflanzenschutz- und Düngemittel.

Rosen mit Ackerschachtelhalm vor Pilzbefall schützen

Rosen werden häufig von Mehltau befallen. Ackerschachtelhalm können Sie bei einem akuten Befall und zur Vorbeugung verwenden. Dafür setzen Sie eine Brühe aus Ackerschachtelhalm an:

  • Frisches oder getrocknetes Kraut zerkleinern
  • in Wasser einweichen (kein Metallgefäß verwenden!)
  • nach 24 Stunden aufkochen
  • abkühlen lassen
  • durch ein Sieb gießen
  • 1 : 4 mit Wasser verdünnen
  • mit Spritzflasche auf die Rosen sprühen

Für das Grundrezept benötigen Sie 200 Gramm frischen Ackerschachtelhalm oder 15 Gramm getrocknetes Kraut.

Bei einem akuten Befall besprühen Sie die Rosen mehrmals am Tag mit der Brühe. Zur Vorbeugung reicht eine Anwendung pro Woche.

Ackerschachtelhalm als Kräftigungsmittel für Rosen

Möchten Sie Ihren Rosen etwas Gutes tun, düngen Sie sie mit Jauche aus Ackerschachtelhalm. Setzen Sie dafür frisches oder getrocknetes Kraut wie für eine Brühe an. Verwenden Sie als Gefäß Plastikeimer oder -tonnen, die sich abdecken lassen.

Lassen Sie das Zinnkraut mehrere Tage im Wasser durchziehen. Einmal am Tag sollten Sie die Jauche umrühren. Sie ist reif, wenn das Gebräu nicht mehr schäumt.

Düngen Sie die Rosen mit einer Mischung aus einem Teil Ackerschachtelhalmjauche und fünf Teilen Wasser.

Tipps

Brühe und Jauche aus Ackerschachtelhalm verwenden Sie möglichst nur am Vormittag. In praller Sonne dürfen Sie die Blätter damit nicht besprühen. Die Jauche wird rund um die Pflanze gegossen, sodass die Wurzeln nicht direkt benetzt werden.

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D