Zitronenmelisse besser trocknen oder einfrieren?

Eine gut gepflegte Zitronenmelisse liefert bis zu 4 Ernten pro Saison. Um den Ernteüberschuss haltbar zu machen, schwanken Hobbygärtner zwischen Trocknen und Einfrieren. Welche Methode das Aroma besser konserviert, haben wir für Sie herausgefunden.

Zitronenmelisse trocknen oder einfrieren

Hier verabschiedet sich das Aroma auf Nimmerwiedersehen

Die traditionelle Methode der Konservierung von Pflanzen mittels Trocknen an der Luft, führt bei Zitronenmelisse zum nahezu vollständigen Verlust des Aromas. Da der Geschmack auf dem hohen Gehalt an ätherischen Ölen basiert, verflüchtigen sich diese im Laufe der 14-tägigen Dauer. Gleiches gilt, wenn Melisse im Backofen oder Dörrgerät haltbar gemacht wird.

Lesen Sie auch

Einen erfrischenden Tee werden Sie aus getrockneter Zitronenmelisse nicht mehr zaubern. Zum Gewürz an warmen und kalten Speisen sind die Blätter ebenfalls nicht mehr geeignet. Ihre Heilkraft hat die Melisse gleichwohl nicht eingebüßt. Zur Herstellung von Salben oder als Aufguss zum Inhalieren bei Husten, empfiehlt sich die Kräuterpflanze nach wie vor.

So bewahrt Einfrieren das Aroma

Wird Zitronenmelisse eingefroren, wird das Wachstum der Mikroorganismen innerhalb des Pflanzengewebes nahezu gestoppt. Mit der verlangsamten Alterung der Kräuter geht nicht nur eine lange Haltbarkeit einher, sondern die größtmögliche Konservierung des Geschmacks. Diese Vorgehensweisen haben sich bewährt:

  • frisch geerntete Blätter auf einer Platte ausbreiten und vorfrosten
  • im hart gefrorenen Zustand umfüllen in Beutel oder Dosen
  • alternativ zerhackte Melisseblätter in die Fächer einer Eiswürfelschale legen
  • mit Wasser auffüllen und einfrieren

Einfrieren als Einzelblätter oder zu Würfeln hat den Vorteil, dass die Zitronenmelisse portionsgerecht aus der Tiefkühltruhe unmittelbar in die Speise oder das Getränk gegeben wird. Ein zwischenzeitliches Auftauen erübrigt sich, sodass es hierbei ebenfalls nicht zu einem Verlust des Bouquets kommen kann.

Tipps & Tricks

Der Aromagehalt von Melisse ist kurz vor der Blüte in den Vormittagsstunden auf dem höchsten Stand. Planen Sie im unmittelbaren Anschluss an die Ernte die weitere Verarbeitung, geht nur ein minimaler Anteil verloren. Im ökologisch bewirtschafteten Hobbygarten ist das Waschen nur bei stark verschmutzten Pflanzen erforderlich. Kann darauf verzichtet werden, trägt diese Maßnahme zusätzlich zu Erhalt der wertvollen Inhaltsstoffe bei.

GTH

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.