Zitronenbaum ziehen

Zitronenbaum selbst ziehen – Eine Anleitung für Hobbygärtner

Wer gerne kocht und backt, hat oft Zitronen zu Hause. Der säuerliche, aber sehr vitaminreiche Saft wird gern als Säuerungsmittel für diverse Speisen und Getränke eingesetzt. Je nach Sorte haben Zitronen zwischen ca. 20 und 50 Samenkerne. Anstatt diese einfach wegzuwerfen, können Sie daraus ganz einfach einen Zitronenbaum ziehen. Nur bis zu der eigenen Ernte dauert es ein wenig, denn selbstgezogene Zitronenbäume blühen und fruchten frühestens nach acht bis zwölf Jahren.

Zitronenbaum eignet sich für Balkon, Garten und Wintergarten

Im Gegensatz zu vielen anderen Pflanzen lässt sich ein Zitronenbaum recht unkompliziert säen, um dann in den meisten Fällen innerhalb von wenigen Wochen und Monaten zu einer hübschen Zimmerpflanze heranzuwachsen. Damit eignet sich die Zitrone wunderbar als gärtnerisches Versuchsobjekt für Kinder sowie auch für Erwachsene, die noch nicht allzu viel Erfahrung in der Pflanzenzucht mitbringen.

Die Beschaffung des Saatgutes

Das passende Saatgut bekommen Sie günstig in jedem Supermarkt und Discounter: Wählen Sie einfach eine frische, vollreife Zitrone aus und nehmen Sie diese mit nach Hause. Es muss noch nicht einmal eine Bio-Zitrone sein, nur sollte die Frucht nicht bestrahlt worden sein – diese Behandlung macht die Samen keimunfähig. Vielleicht kennzeichnet Ihr örtlicher Supermarkt sogar die einzelnen Sorten, so dass Sie dahingehend wählen können. Im Handel häufig zu finden sind Früchte der "Vier-Jahreszeiten-Zitrone" (Lunario) sowie die Eureka-Zitrone. Insbesondere die "Eureka" ist recht kälteempfindlich, dafür allerdings auch eher schwachwüchsig mit vielen Früchten.

Einen Zitronenkern einpflanzen

Auch was Sie sonst noch für das Einpflanzen eines Zitronenkerns benötigen, finden Sie in Ihrem Supermarkt. Sie benötigen

  • einen Pflanztopf
  • Anzuchterde (gibt es in kleinen Beuteln zu kaufen)
  • sowie kleine Kieselsteine

Füllen Sie zuunterst in den Pflanztopf eine Schicht Kieselsteine. Diese sorgen dafür, dass überschüssiges Gießwasser schnell abgeleitet und für die Pflanze tödliche Staunässe so vermieden wird. Füllen Sie den Topf mit Anzuchterde auf und legen die den gesäuberten Zitronenkern hinein. Er sollte maximal einen Zentimeter mit Erde bedeckt sein. Gießen Sie die Erde und stülpen Sie nun eine durchsichtige Plastiktüte über den Topf – diese hilft, eine hohe Luftfeuchtigkeit zu entwickeln. Der Topf kommt an einen mäßig hellen, aber sehr warmen Standort. Der Zitronenkern wird innerhalb weniger Wochen keimen.

Das Zitronenbäumchen richtig pflegen

Sobald das erste Grün aus der Erde spitzt, sollten Sie die Plastiktüte entfernen. Ab jetzt wird es ein wenig komplizierter, denn so einfach ein Zitronenkern zum Keimen zu bringen ist, so sorgsam will die daraus entstandene Zitrone gepflegt werden. Zitronen brauchen

  • einen sehr hellen und geschützten Standort
  • viel Sonne und Wärme
  • müssen regelmäßig gegossen werden
  • aber auch nicht zu viel
  • ab einem Alter von ca. 6 Monaten regelmäßig Dünger
  • viel Platz
  • im Sommer frische Luft auf dem Balkon oder im Garten
  • im Winter ein kühles aber frostfreies und helles Plätzchen

Tipps & Tricks

Natürlich können Sie Ihren Zitronenbaum auch aus einem Steckling ziehen, sofern ein solcher vorhanden ist.

Beiträge aus dem Forum

  1. Garten Pflanzen Veranstaltungen

    Hallo Forianer, es dauert nicht mehr lange bis zum Mandelblühtenfest 2019 in Gimmeldingen/Neustadt Weinstraße :) Das Mandelblühtenfest ist ein altes, wenn nicht das älteste moderne Straßenfest in Deutschland. Es wurde das 1934 zum erstenmal ausgerichtet. Guckst Du hier: http://mandelbluetenfest.de/das-mandelbluetenfest/historie/ Jedes Jahr wird der Termin erneut kurzfristig festgelegt, da ja die Mandelblühte die Hauptsache ist :emoji_cherry_blossom: Guckst Du auch hier: Terminfindung - Mandelblütenfest.de | Mandelblütenfest.de Zu sehen, zu riechen, zu probieren und zu kaufen gibt es viele Produkte mit Mandelblühten oder Mandeln i aber auch andere kulunarische Genüsse. Hotels und Pensionen sind leider meist von Stammgästen lange vorher ausgebucht. Wer ein []

  2. Das ineinandergreifende Räderwerk der Natur

    Liebe Foristen, dies wird kein fröhlicher Beitrag über Blümchen, Bienchen und Vögelchen, obwohl es genau diese betrifft! Dieser Beitrag ist ein Blick in unsere Zukunft, vor der wir unsere Augen nicht verschließen dürfen, wichtig für uns alle, ob Gärtner oder Hobbygärtner. Man muß kein Wissenschaftler sein, nur mit offenen Augen und Ohren durchs Leben gehen um zu sehen und zu hören, was sich um uns herum so tut. Gestern, am späten Abend las ich auf t-online-Seite einen Beitrag, erstellt von wissenschaftlichen Mitgliedern der Virginia Commonwealth University/USA, der mich total wegen seines Inhalts schockierte und den ich hier sinngemäß wiedergeben möchte: []

  3. Der Frühling naht

    Liebe Mitforisten, balzende Wildvögel an der Futterstelle heute morgen, läßt die Ahnung auf einen baldigen Frühling zu. Bitte, füttern Sie die gefiederten Freunde trotzdem weiter! Es ist bitter notwendig. LG Bateman

  4. Schlechten Geruch und Schimmel bekämpfen

    Hallo zusammen, wie jeden Winter habe ich auch dieses Jahr wieder das Problem, dass es in der Laube etwas muffig riecht. Das liegt zum einen daran, dass ich nicht oft in der Laube bin und somit nicht richtig lüften kann, zum anderen ist auf Grund der niedrigen Temperaturen die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch. Da ich ganz gern Schimmel vermeiden, den Geruch loswerden und gleichzeitig aber nicht dauernd die Heizung laufen lassen will, habe ich mich mal ein bisschen umgeschaut und auf Ebay einen sogenannten Solar-Luftkollektor von Oscar gefunden. Wenn ich das richtig verstanden habe, montiert man das Teil an die Hauswand []

  5. Longan Frucht

    Habe heute eine Doku gesehen über die Longan Frucht,gegessen oder aber auch im Kaufladen gesehen habe ich diese Frucht aber noch nie :oops: Kennt jemand von euch sich mit dieser Frucht aus ?zuhause ist Longan wohl eher im Mittelmeer raum

  6. Bohnenkraut auf Balkon?

    Hallo meine Lieben, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich hatte bislang mein Bohnenkraut immer im Garten, doch habe ich leider keinen Platz mehr dafür. Nun meine Frage, kann man das Bohnenkraut (wer nicht genau weiß, was das ist, hier habe ich einen interessante Artikel entdeckt) auch problemlos auf dem Balkon anpflanzen / ziehen?