Zitronenbaum Zitronen ernten

Ganzjährig vom eigenen Zitronenbaum Zitronen ernten

Schon seit einigen Jahrhunderten werden Zitronenbäume auch bei uns gezogen. War eine solche Pflanze früher vor allem in den Orangerien reicher Adliger zu finden, so kann heute jeder interessierte Hobbygärtner selbst einen Zitronenbaum ziehen. Bei guter Pflege ist sogar die Ernte von eigenen Zitronen möglich.

Befruchtung und Fruchtentwicklung

Als subtropische Pflanze blüht die Zitrone das ganze Jahr hindurch. Die weißen, stark duftenden Blüten werden in der Regel durch Selbstbestäubung befruchtet, aber auch eine Bestäubung durch Insekten ist möglich. Außerdem sind Zitronen zur so genannten Parthenokarpie fähig, d. h. es entwickeln sich auch ohne irgendeine Befruchtung Früchte. Diese sind allerdings samenlos. Ein Teil der Zitronensamen ist polyembryonisch. Daher müssen Sie sich nicht wundern, wenn Sie einen Samen in die Erde stecken und sich mehrere Bäumchen daraus entwickeln.

Zitronen sind essbar

Wenn Sie im Gartencenter einen kleinen Zitronenbaum mit Früchten daran erwerben, dann findet sich häufig der Hinweis, dass die Zitronen nicht zum Verzehr geeignet seien. In der Tat sollten Sie diese Früchte besser nicht genießen, denn die Pflanze wurde in der Regel mit giftigen Pflanzenschutzmitteln behandelt. Später entwickelte Früchte können Sie jedoch unbesorgt ernten und verwerten, denn bei den verkauften Zitronen handelt es sich in der Regel nicht um reine Zierpflanzen.

Der richtige Erntezeitpunkt

Ebenso wie die Blüten ganzjährig am Baum zu finden sind, trägt die Zitrone auch das ganze Jahr hindurch Früchte. Allerdings brauchen diese bis zur Reife vergleichsweise lange – im Mittel dauert es von der Blüte bis zur reifen Zitrone etwa sechs bis neun Monate. Reife Zitronen müssen nicht zwangsläufig gelb sein, die Farbe ist kein Hinweis auf den Reifegrad. Sie tritt erst auf, wenn die Zitronen kalter Witterung ausgesetzt werden. Sie können auch reife Zitronen noch viele Monate am Baum lassen, die Früchte fallen weder überreif ab noch fangen sie an zu faulen.

Für höhere Ernte Zitronenbaum regelmäßig beschneiden

Damit sich die Früchte entwickeln können, braucht der Zitronenbaum starke Äste. Deshalb ist ein jährlicher Schnitt im Herbst nötig, damit das Bäumchen nicht verkahlt und seine Energien in fruchttragende Äste leiten kann. Da sich zudem aus fast jeder Blüte eine Frucht entwickelt, sollten Sie überzählige Zitronen entfernen – die verbliebenden haben dann eine höhere Chance, zur Fruchtreife zu gelangen und werden außerdem wesentlich größer.

Tipps & Tricks

Eine Zitrone ist mit Sicherheit reif, wenn sie auf leichten Druck nachgibt, aromatisch duftet und sich zudem mit einer leichten Drehung vom Baum lösen lässt. Übrigens haben Zitronenbäume eine recht lange Jugendzeit: Aus Samen gezogene Bäume blühen und fruchten frühestens nach acht bis zwölf Jahren.

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5