Zitronenbaum in Deutschland

Kann sich ein Zitronenbaum in Deutschland wohl fühlen?

Wo der Zitronenbaum ursprünglich herstammt, weiß niemand so genau. Vermutet wird eine Herkunft aus Zentralasien, vornehmlich aus Indien und Südwestchina. Allerdings werden Zitronen bereits seit vielen Jahrhunderten auch im Mittelmeerraum angebaut, belegt sind unter anderem auch Kulturen während der Blütezeit des Römischen Reiches. Seit etwa dem 16. und 17. Jahrhundert erfolgt die Kultivierung des subtropischen Baumes jedoch auch in Mittel- und Nordeuropa, allerdings nicht in Freilandkultur. Viele Adlige haben Orangerien mit den faszinierenden Gewächsen angelegt.

Zitronenbaum braucht Wärme und viel Licht

Leider ist es trotz der Klimaerwärmung derzeit noch nicht möglich, Zitronen und andere Zitrusfrüchte in Deutschland auszupflanzen. Das kontinentaleuropäische Klima mit seinen recht kurzen und meist feuchten Sommern sowie der vergleichsweise langen und kalten Winterperiode ist für Zitronen nicht geeignet. Eine Ausnahme von dieser Regel bildet die so genannte Bitterzitrone, die auch als Dreiblättrige Orange bekannt ist. Der Zierstrauch ist frosthart bis etwa minus 25 °C und die einzige laubabwerfende Zitrusart.

Zitronenbaum optimal für Kübelhaltung auf Terrasse oder Wintergarten

Zitronen sind jedoch nicht nur im Winter recht empfindlich, sondern brauchen auch Im Sommer entsprechenden Schutz. Allzu viel Nässe vertragen die empfindlichen Pflanzen nicht, weshalb sie zwar in den warmen Monaten nach draußen, aber nachts an einen geschützten Ort gestellt werden müssen. Ein nächtlicher Sommerstellplatz ist optimalerweise

  • nahe einer wärmeabgebenden Hauswand
  • überdacht
  • und windgeschützt.

Auch bei einer Feuchtwetterperiode sowie bei starkem Regen sollten Sie Ihre Zitrone lieber nicht im Freiland lassen. Dennoch lieben die üppig wachsenden Pflanzen viel Licht und Luft und sollten für ein besseres Gedeihen draußen stehen. Eine Zimmerhaltung empfiehlt sich nur, wenn die kühle Überwinterung gewährleistet werden kann. Damit der Zitronenbaum transportabel bleibt, sollte er in einem ausreichend große Kübel gepflanzt werden.

Bei guter Pflege trägt der Baum Zitronen

Im Gegensatz zu anderen subtropischen bzw. tropischen Pflanzen entwickelt auch ein Zitronenbaum in Deutschland viele duftende, weiß bis rosafarbene Blüten sowie oft Früchte – vorausgesetzt, die Pflege stimmt. Zitronen sind relativ pflegeintensiv, brauchen regelmäßig Wasser sowie Dünger. Die Zitronen reifen innerhalb von sechs bis neun Monate nach Beginn der Blüte, können jedoch auch im vollreifen Zustand noch lange am Baum bleiben ohne dass sie Schaden nehmen. Um sich wohl zu fühlen, benötigen Zitronen

Zitronen sind, insbesondere nach einer unsachgemäßen Überwinterung, recht anfällig für den Befall mit saugenden Schadinsekten.

Tipps & Tricks

Unterschätzen Sie den Platzbedarf einer Zitrone nicht: Der Baum erreicht bereits nach wenigen Jahren eine Höhe von zwei bis drei Metern, sofern er nicht regelmäßig kräftig beschnitten wird.

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 15
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10