So senken Sie die Luftfeuchtigkeit für Zimmerpflanzen

Trockene oder feuchte Luft? Ein Großteil der Zimmerpflanzen bevorzugt erstere Verhältnisse am Standort. Doch was, wenn sich kein Platz finden lässt, der diesen Ansprüchen gerecht wird? Zum Glück gelingt es bereits mit kleinen Maßnahmen, die Luftfeuchtigkeit der Umgebung zu senken. Lesen Sie hier, wie Sie optimal Voraussetzungen für Ihre Pflanzen schaffen.

zimmerpflanzen-luftfeuchtigkeit-senken
Kakteen, Aloe vera oder Dickblattgewächse verringern die Luftfeuchtigkeit

Einfache Maßnahmen, um die Luftfeuchtigkeit zu senken

Salz

Füllen Sie ein Schälchen mit Salz und platzieren Sie es neben Ihren Pflanzen auf der Fensterbank. Salz entzieht der Luft ihre Feuchtigkeit.

Lesen Sie auch

Tipps

Dekorieren Sie das Schälchen doch mit hübschen Kiessteinchen oder Muscheln. Auf diese Weise kombinieren Sie Zimmerschmuck mit effektiver Wirkung.

Katzenstreu

Katzenstreu wurde extra dafür konzipiert, Feuchtigkeit aufzusaugen. Selbst wenn Sie keine Katze besitzen, lohnt sich also der Besuch einer Tierhandlung.

Auf das Interieur achten

Selbstverständlich bereichert ein Aquarium jeden Wohnraum. In diesem Fall müssen Sie sich jedoch zwischen Trockenheit liebenden Zimmerpflanzen und den Fischen entscheiden. Denn das Wasserbecken gibt Feuchtigkeit an die Umgebung ab. Gleiches gilt übrigens für dekorative Zimmerbrunnen.

Regelmäßig lüften

Insbesondere wenn sich viel Menschen oder auch Haustiere in einem Raum aufhalten, sollten Sie regelmäßig für frische Luft und Luftzirkulation sorgen. Lebewesen atmen feuchte Luft aus. Hat diese keine Chance zu entweichen, staut sie sich im Raum und schadet ihren Zimmerpflanzen.

Wäsche nicht in der Wohnung trocknen

Die Wäsche wird trocken, die Luft im Raum wird feucht. Nutzen Sie besser eine Nasszelle oder den Keller, um Ihre Kleidung aufzuhängen. Bei schönem Wetter ist natürlich der Garten oder der Balkon die bessere Wahl. Zusätzliche Windbrisen beschleunigen die Trocknung umso mehr.

Luftentfeuchter installieren

Sollten sich Maßnahmen wie das Trocknen der Wäsche oder regelmäßiges Lüften nicht wie gewollt umsetzen lassen, schafft ein Luftentfeuchter aus dem Handel Abhilfe.

Pflanzliche Helfer

Auch Menschen fühlen sich in zu feuchten Räumen oft unwohl. Zudem kann bei zu hoher Luftfeuchtigkeit Schimmel im Mauerwerk auftreten. Wussten Sie schon, dass es auch Zimmerpflanzen gibt, die die Luftfeuchtigkeit eines Raumes von sich aus senken? Dazu gehören

  • der Bogenhanf
  • die Aloe Vera
  • der Ficus Benjamini
  • Kakteen
  • das Dickblatt
  • der Drachenbaum
  • der Pfennigbaum
  • Echeverien
  • und die Glücksfeder

Hinweis: Kein Tipp für Sie dabei? Andersherum können Sie natürlich auch Ihre Zimmerpflanzen austauschen. Gewächse aus tropischen Regionen lieben feuchte Luft.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: JeniFoto/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.