Ist der Zierhopfen mehrjährig?

Als Zierhopfen sind verschiedene Pflanzen im Handel zu finden, unter anderem auch der mehrjährige Echte Hopfen Humulus lupulus und der einjährige Japanische Zierhopfen Humulus japonicus. Hier ist jedoch die Rede vom Beloperone oder Justitia brandegeana.

zierhopfen-mehrjaehrig
Die Beloperone ist als Zimmerpflanze mehrjährig
Früher Artikel Ist der Zierhopfen winterhart?

Beide Namen sind für den Zimmer- oder Zierhopfen gebräuchlich. Diese Pflanze gehört zu den Bärenklaugewächsen und ist mit Hopfen gar nicht verwandt, nur die hübschen Blütenstände sehen so ähnlich wie echte Hopfenblüten aus. Zierhopfen wird meist als Zimmerpflanze gehandelt und kann viele Jahre halten. Damit er im Laufe der Zeit nicht aus der Form gerät, können Sie ihn im Frühjahr beschneiden.

Wie hält mein Zierhopfen besonders lange?

Damit Ihr Zierhopfen mehrere Jahre seine farbenfreudigen Blütenstände zeigt, braucht er viel Licht. Allerdings verträgt er die pralle Mittagssonne nicht so gut. Daher braucht er an einem Südfenster über Mittag ein wenig Schatten. Bekommt er dauerhaft wenig Licht, dann verblassen die Farben der Blütenstände.

Für eine lange Lebensdauer sollten Sie den Zierhopfen gut pflegen. Das ist bei dieser Pflanze kein großer Aufwand. Er muss nur regelmäßig gegossen und etwa einmal pro Woche ein wenig gedüngt werden. Sein Wurzelballen darf niemals ganz austrocknen.

Braucht der Zierhopfen ein besondere Winterpflege?

Im Winter verzichten Sie auf die Düngung und schränken das Gießen ein. Gern steht der Zierhopfen in dieser Zeit auch etwas kühler bei etwa 15 °C. Überwintert der Zimmerhopfen zu warm, dann lässt er manchmal seine Blätter fallen, treibt im Frühjahr aber neu aus.

Das Gleiche kann passieren, wenn Sie den Zierhopfen im Winter zu reichlich gießen. Schneiden Sie ihn im Frühjahr bis auf die Hälfte seiner Größe zurück, dann wächst der Zierhopfen schön buschig und kompakt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • hält viele Jahre
  • braucht viel Licht und Luft, aber keine direkte Sonne
  • verliert im Schatten die leuchtende Färbung seiner Blütenstände
  • eigentliche Blüte sehr unscheinbar
  • sollte regelmäßig gegossen werden
  • Wurzelballen sollte nie komplett austrocknen
  • steht im Winter gern kühler
  • darf im Frühjahr auf die Hälfte zurück geschnitten werden

Tipps

An Ihrem Zimmer- oder Zierhopfen können Sie viele Jahre lang Ihre Freude haben, wenn Sie ihn an einen hellen, nicht zu warmen Platz stellen und regelmäßig gießen.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: tamu1500/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.