Womit den Nistkasten füllen?

Wer einen Nistkasten im Garten aufhängt, möchte es den Tieren so gemütlich wie möglich machen. Dabei kommt manch ein Vogel Liebhaber auf den Gedanken, den Nistkasten bereits zu füllen, sodass sich der nistende Gast sozusagen gleich ins gemachte Nest setzen kann. Aber ist das wirklich sinnvoll? Und wenn ja, welches Material eignet sich zum Füllen eines Nistkastens?

womit-nistkasten-fuellen
Vögel füllen den Nistkasten am besten selbst

Den Nistkasten füllen?

Auch wenn Sie es gut meinen, ist es in der Regel nicht erforderlich, einen Nistkasten bereits bezugsfertig auszustatten. Die Vögel bauen sich ihre Nester am liebsten selbst. Meistens finden sie das notwendige Material im Garten. Möchten Sie den Tieren bei der Arbeit dennoch etwas unter die Flügel greifen, können Sie etwas Heu bereitstellen oder sogleich in das Vogelhaus legen. Den weichen Untergrund nehmen die Gäste gerne an. Ungeeignet für das Füllen eines Nistkastens sind hingegen

  • Sägemehl
  • und Stroh

Protokoll führen

Möchten Sie den Vögeln den Nestbau erleichtern, empfiehlt es sich die verschiedenen Arten zu beobachten und ihr Auftreten zu dokumentieren. Auf diese Weise fällt es Ihnen leichter, das zur Verfügung gestellte Material im kommenden Jahr anzupassen.

Vogel Art am Nistmaterial erkennen

Wussten Sie schon, dass das Material, aus dem das Nest besteht, Aufschluss über die brütende Vogel Art gibt? Hier zwei Beispiele:

Meisen:

  • weiches Material wie Heu
  • häufig Tierhaare

Kleiber:

  • Baumrinde
  • trockene Blätter

Zeitpunkt der Reinigung

Zwar müssen Sie Ihren Nistkasten nicht unbedingt füllen, die Reinigung ist aber wichtig, damit sich keine Parasiten in dem Vogelhäuschen ausbreiten. Zudem werden Kästen, in denen sich bereits Nester befinden, von neuen Vögeln nicht angenommen. Entnehmen Sie die Nester am besten im Spätsommer oder im zeitigen Frühjahr, um einerseits die Brut nicht zu stören und den Tieren andererseits eine Überwinterungsmöglichkeit anzubieten. Das alte Nest können Sie einfach auf dem Kompost entsorgen oder als Dekoration nutzen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: GlimpseU/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.