Der richtige Abstand beim Anbringen eines Nistkastens

Mit einem Nistkasten stellen Sie Vögeln ein gemütliches Zuhause zur Verfügung, das durch die zunehmende Zivilisation leider immer seltener aufzufinden ist. Mit fröhlichem Gesang und buntem Treiben werden die Tiere es Ihnen danken. Warum also nicht gleich mehrere Brutstätten aufhängen? Dabei sollten Sie allerdings beachten, dass auch Vögel einen gewissen Abstand zum Nachbarn bevorzugen. Wie groß die Entfernung zu einem benachbarten Vogelhäuschen sein sollte, lesen Sie auf dieser Seite.

nistkasten-abstand
Nistkästen sollten nicht zu dicht hängen

Der richtige Abstand

Der Naturschutzbund empfiehlt einen Abstand von mindestens zehn Metern, damit sich die Vögel wohl fühlen. Die Notwendigkeit beruht auf dem Brutverhalten der Tiere. Vor allem während der Brutzeit beanspruchen zahlreiche Arten ein eigenes Revier, in dem sie keine Eindringlinge dulden. Die entsprechende Entfernung beugt Konkurrenzkämpfen vor.
Anders ist es bei Nistkästen für unterschiedliche Vogelarten. Die Tiere sehen einander nicht als Rivalen an, benötigen dennoch eine eigene “Privatsphäre” von etwa drei Metern.

Lesen Sie auch

Ausnahmefälle

Lediglich Spatzen und Stare, die sich in Gesellschaft durchaus wohlfühlen.

Unterschiedliche Höhen

Mehrere Nistkästen im Garten erhöhen das Artenreichtum der Besucher. Doch jede Vogel Art stellt andere Ansprüche an das bereitgestellte Zuhause. Deshalb sollten Sie nicht nur den Abstand in der Waagerechten berücksichtigen, sondern die Vogelhäuser auch in unterschiedlichen Höhen anbringen.

Hinweis: Generell sollten Sie eine Höhe von 1,5-2 Meter vorsehen, um Katzen keine Chance zu geben, das Einflugloch zu erreichen. Auch sollte das Einflugloch nie genau auf Augenhöhe liegen, damit sich die Vögel nicht beobachtet fühlen.

Anzahl der Nistkästen

Viele Nistkästen im Garten sehen zwar schön aus, erfüllen manchmal aber nicht den gewünschten Nutzen. Stimmen die Voraussetzungen nicht, wird das Heim oft nicht bezogen. Die Menge der Vogelhäuser richtet sich nach

  • den Platzkapazitäten
  • der Artenvielfalt Ihrer Region
  • dem umliegenden Angebot an Brutstätten
  • dem verfügbaren Futterangebot
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Real Moment/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.