Wie man Wespen mit Weintrauben fernhalten kann

Heißt es nicht immer, dass man Wespen möglichst nichts Leckeres anbieten soll, um sie sich vom Leib zu halten? Für den Gartentisch gilt das natürlich schon. Die Gier der schwarz-gelb getigerten Raubinsekten lässt sich aber auch gezielt lenken - ans andere Ende des Gartens.

wespen-weintrauben-fernhalten
Wespen lieben süße Weintrauben

Der Hunger der Wespen

Ab August werden wir in manchen Jahren schier von Wespen überfallen. Zu hunderten stürzen sie sich auf unsere Eiswaffeln, unsere Apfelsaftgläser und unser Grillfleisch. Gerade wenn es besonders heiß ist, scheinen sie auch permanent zu verdursten. Kurzum: Sie brauchen ganz offensichtlich Nahrung, Nahrung und nochmals Nahrung.

Das ist auch nicht verwunderlich, wenn man weiß, was im Spätsommer so abgeht in einem Wespenstaat. Mehrere Faktoren kommen in dieser Phase nämlich zusammen, die den Arbeiterinnen alle Hände (oder Flügel) voll zu tun geben:

  • Wespenkolonie ist auf ihr Maximum angewachsen
  • Erste Geschlechtstiere werden nun aufgezogen
  • Es geht auf die Fortpflanzung und Artensicherung zu

Ein Staat von Deutschen oder Gemeinen Wespen, den für uns präsentesten Arten, kann auf bis zu 7000 Tiere anwachsen. Eine wahrhaft beeindruckende Zahl. Die meisten davon sind freilich die Arbeiterinnen, denn sie leisten die ganze Versorgungsarbeit. Und die ist ab August besonders umfangreich und wichtig. Denn jetzt müssen nicht nur weitere Arbeiterinnengenerationen, sondern die für die Arterhaltung wesentlichen Geschlechtstiere, also Drohnen und neue Königinnen, herangezogen werden. Für die ist natürlich besonders viel und besonders gutes Futter heranzuschaffen.

Tagtäglich schwärmen die Arbeiterinnen also aus, um ununterbrochen Futter heranzuschaffen. Das ist natürlich anstrengend – und macht einen Bärenhunger! Alles, was süß ist, reißen sich die Schuftenden also heißhungrig unter den Nagel.

Mit Obst weglocken

Am Gartentisch sollte man also möglichst vermeiden, duftende, süße Leckereien offen stehenzulassen. Konsequentes Abdecken verhindert am besten, dass die Wespen die Nahrungsquellen wittern.

Was Sie hingegen umso offener aufstellen können, ist eine Schale mit Obst an einer Stelle, an der die Wespen nicht stören. Weintrauben lieben sie besonders. Sie sind reich an nahrhaftem Zucker und liefern gleich auch viel durstlöschendes Wasser mit. Noch unwiderstehlicher sind die Früchte für die Wespen, wenn sie schon etwas überreif sind. Bananen oder Pflaumen sind übrigens weitere Obstsorten, die Wespen lieben.

Text: Caroline Strauss
Artikelbild: jekin/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.