Weintrauben perfekt einfrieren – darauf sollten Sie achten

Sie vergeht in Windeseile, die köstliche Traubenzeit. Gut zu wissen, dass sich die süßen Früchte ausgezeichnet einfrieren lassen. Wir verraten Ihnen, die besten Tipps und Tricks für eine lange Lagerzeit.

Weintrauben einfrieren

Schnelles Einfrieren verspricht höchsten Genuss

Wird Obst eingefroren, ist es nach dem Auftauen schnell matschig und nur noch als Kompott zu verwenden. Nicht so bei Weintrauben, denn die glatte Schale verhindert das Dilemma. Dabei sind freilich einige Vorgaben zu beherzigen. Generell gilt als Faustregel: Je schneller die Früchte eingefroren werden, desto knackiger und aromatischer bleiben sie im Geschmack. So machen Sie es richtig:

  • Weintrauben verwenden mit fester, unversehrter Schale und ohne Stiele
  • in einem Sieb unter fließendem Wasser abwaschen und trocken tupfen
  • auf einer Platte oder einem Backblech ausbreiten, ohne dass sie sich berühren
  • nach Geschmack mit feinem Zucker übersieben

Schieben Sie die Platte nun ins Schnellgefrierfach der Tiefkühltruhe. Nach 4 bis 5 Stunden sind die Weintrauben durchgefroren. Länger als eine Nacht dürfen die Früchte nicht darin verweilen, um ein Maximum an Aroma und Textur bewahren. Jetzt sind sie ausgezeichnet geeignet für den sofortigen Verzehr als Beigabe zu Speiseeis oder für die Verwendung als fruchtige Eiswürfel in Getränken.

Kernlose und blaue Trauben bevorzugt einfrieren

Erfahrene Hausfrauen wissen es längst: Grüne Weintrauben mit Kernen sind nach dem Einfrieren matschig. In dieser Konsistenz sind sie immerhin noch zu verwenden für die Zubereitung von Kompott, Marmelade oder Sirup. Blaue und kernlose Weintraubensorten dagegen haben beste Chancen, nach dem Auftauen noch als Verzierung für ein Dessert oder Kuchenbelag zu fungieren. Damit Tafeltrauben in der Tiefkühltruhe bis zu 6 Monate haltbar sind, gehen Sie so vor:

  • nach dem Schnellfrieren aus der Truhe holen,
  • ohne die Trauben antauen zu lassen, sogleich in Gefrierbeutel oder in Dosen füllen,
  • fest verschließen und mit dem Datum versehen

Da die Früchte bereits vorgefrostet sind, kleben sie in der Tüte oder Dose nicht zusammen. Somit ist eine platzsparende Lagerung problemlos möglich. Erwachsene Genießer dürfen die noch gefrorenen Weintrauben verzehren. Für kleine Kinder sind sie in diesem Zustand tabu, weil die Beeren aufgrund der glatten Schale in den Hals rutschen und dort stecken bleiben könnten.

Tipps & Tricks

Erweisen sich grüne Weintrauben nach dem Auftauen als sehr weich, verwandeln sie sich durch Einkochen in einen köstlichen Traubensaft. Füllen Sie 2 Kilogramm Trauben mit 250 Milliliter Apfelsaft in einen Kessel und lassen sie so lange köcheln, bis alle Früchte aufgeplatzt sind. Durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen – fertig ist ein erfrischender Traubensaft.

Weintrauben lassen sich gut einfrieren. Worauf Sie achten sollten, finden Sie hier heraus – praktische Tipps & Tricks.

GTH

Text: Paula Jansen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 4/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.